Modellsuche

Suchen

GTranslate

English French Italian Japanese Russian Spanish Swedish

YG Model: russische Korvette des Projekts 21631 (Buyan-M) (1/700) Drucken
Donnerstag, 07. September 2017 um 05:00

Buyan-M Deckelbild

Modell: Russian Type P.21631 Corvette
Hersteller: YG Model
Maßstab: 1/700
Material: Resin, Fotoätzteile, Abziehbilder
Art.Nr.: YM01591
Preis: 39,6 € (bei NNT)

Das Original

Die russischen Korvetten des Projekts 21631 (Buyan-M) wurde von Zelenodolsk Design entworfen und stellt eine vergrößerte Version des Projekts 21630 (Buyan) dar. Das Projekt 21361 verfügt über ausgefeiltere Waffen: es kann mittels des UKSK-Senkrechtstarters für Kalibr und P-800 Onix Überwasser- und Landziele bekämpfen und verfügt mit den Igla-1M-Raketen über eine sekundäre Flugabwehrkapazität.

Die russische Marine plant die Anschaffung einer beachtlichen Zahl dieser Korvetten für die Flotten des Kaspischen Meers, Schwarzmeers und der Ostsee.

Das Projekt 21631 ist 75 m lang, 11 m breit und verdrängt voll beladen 949 t. Der Antrieb besteht aus vier Dieseln mit 14.584 PS, die zwei Wasserstrahlantriebe mit Energie versorgen und eine Geschwindigkeit von 26 kn ermöglichen. Die Besatzung besteht aus 52 Seeleuten.

Bewaffnung:
1 x 10 cm A-190 Arsenal-Geschütz
2 x 3 cm AK-630M-2-Geschütze ((eine Zwillingslafette mit zwei sechsrohrigen Geschützen)
2 x 1,45 cm MTPU-Maschinengewehre
3 x 0,762 cm-Maschingewehre
2 vierzellige UKSK-Senkrechtstarter (für Kalibr- und P-800 Onix-Anti-Schiffsraketen und Marschflugkörper)
2 Zwillings-Komar-Flugabwehrstarter
1 DP-65-Granatenwerfer

Der Bausatz

Der chinesische Kleinserienhersteller YG Model bietet inzwischen einige Bausätze von modernen russischen Schiffen an, darunter das Projekt 21630 (Buyan) und der hier vorgestellte Bausatz des Projekts 21631 (Buyan-M). Der Bausatz umfasst Resin- und Fotoätzteile sowie Abziehbilder für fünf Schiffe der Klasse.

Der Rumpf und die Aufbauen sind als ein Teil gegossen und ermöglichen den Bau eines Wasserlinienmodells. Die Qualität der angegossenen Details ist akzeptabel. Auf dem Vorderdeck fehlen aber einige Details, u.a. das Ankerspill.

Dazu liegen aus Resin der vordere und achtere Mast, das 10 cm-Geschütz, dessen Feuerleitgerät, das 3 cm-Zwillingsgeschütz, die Flugabwehrstarter, Antennen und ein Festrumpfschlauchboot bei. Die Komar-Flugabwehrstarter könnten besser detailliert sein. Es fehlen auch Rettungsinseln.

Die Fotoätzteile

Die Fotoätzteile umfassen u.a. Details für den Fockmast, Reling, Niedergänge, Leitern, 1,45 cm-Maschinengewehre, Peitschenantennen, Flaggenstöcke und Anker.

Es fehlen allerdings Ankerketten, die Reling um das Deck mit dem Senkrechtstarter und Rettungsringe.

Die Abziehbilder

Obwohl der Bausatz Abziehbilder für die Namensschildern und taktischen Nummern von fünf Schiffe der Klasse enthält - Grad Swijaschsk (021), Uglitsch (022), Weliki Ustjug (023), Seljony Dol (602) und Serpuchow (603) - sind diese nutzlos, da diese unscharf gedruckt sind.

Die Anleitung

Die Anleitung ist einfach aufgebaut, aber ist in Bezug auf die richtige Positionierung aller Teile klar und informativ.

Angaben über die Bemalung fehlen. Für die Farben empfehle ich Russian Baltic Fleet Grey M20 für den vertikalen Anstrich und Russian Deck Red M13 für die Decks, beide von Colourcoats von Sovereign Hobbies. Für den Unterwasserrumpf empfehle ich Vallejo Model Color 137 (982) Oxidrot, für die weiße Wasserlinie einen dünnen Streifen als Abziehbild.

Fazit

Dies ist ein willkommener Bausatz, um die moderne russische Flotte zu vervollständigen. Das Fehlen eines vernünftigen Abziehbildersatz ist das größte und lästigste Problem des Bausatzes. Dazu fehlen einige Teile (Rettungsinseln, Reling um das Deck mit dem Senkrechtstarter, Ankerketten, Ankerspill, Rettungsringe), die notwendig sind, um ein vorbildgetreues Modell zu bauen (siehe gebautes Modell hier).

alt guter Durchschnitt

Ayala Botto

(Übersetzung aus dem Englischen von Lars)