Modellsuche

Suchen


Dodo Models: chinesische Fregatte des Typs 054 (1/700) Drucken
Donnerstag, 09. Januar 2020 um 06:00

Typ 054 Deckelbild

Modell: PLA Navy Type 054 Frigate (NATO Codename Jiangkai I)
Hersteller: Dodo Models
Maßstab: 1/700
Material: Resin, Messingrohr, Fotoätzteile, Abziehbilder
Art.Nr.: 70014
Preis: 75,8 € (bei NNT Model + Buch)

Das Original

Die chinesischen Fregatten des Typs 054 gehören zu der ersten Generation von Schiffen mit reduzierter Radarsignatur, die für die Marine der Volksrepublik China gebaut wurden. Im Vergleich zu den vorgehenden Fregatten des Typs 053H3 gab es zahlreiche Verbesserungen, am auffälligsten natürlich die Form der Aufbauten und des Rumpfs. Aufgrund dieser wird die Klasse oft mit der französischen Lafayette-Klasse verglichen. In Bezug auf die Bewaffnung und Sensoren ist der Typ 054 ein Zwischentyp, auf dem noch diverse ältere Systemen zu finden waren und von dem deshalb auch bis 2005 nur zwei Schiffe gebaut wurden. Stattdessen wird der verbesserte Typ 054A gebaut.

Die Fregatten des Typs 054 sind Mehrzweckfregatten, deren Bewaffnung gegen Schiffe, Flugzeuge und U-Boote gerichtet ist. Die Anti-Schiffs- und Flugabwehrraketen entsprechen denen des Typ 053H3-Vorgängertyps, das Hauptgeschütz und die Nahbereichsabwehrgeschütze sind neuere Modelle. Zur U-Jagd dienen ein mitgeführter Hubschrauber sowie Torpedos und Raketenwerfer. Die Sensoren sind im Vergleich zu den älteren Typen besser, entsprachen aber noch nicht der neuesten Generation. Beim Nachfolgetyp, dem Typ 054A, wurde der schwenkbare Flugabwehrraketenstarter durch einen Senkrechtstarter ersetzt, der auch U-Jagdraketen verfeuern kann. Dazu erhielt dieser verbesserte Radaranlagen und Nahbereichsabwehrgeschütze.

Der Typ 054 ist 134,0 m lang, 16,0 m breit und verdrängt 3900 t. Der Antrieb besteht aus vier Dieselmotoren, mit insgesamt 38816 PS, womit 27 kn erreicht werden. Die Besatzung besteht aus 190 Personen.

Bewaffnung
1 x 10 cm H/PJ-87-Geschütz
4 x 3 cm H/PJ-13-Nahbereichsabwehrgeschütze
8 YJ-83-Anti-Schiffsraketen (zwei Vierfachstarter)
16 HQ-7-Flugabwehrraketen (ein Achtfachstarter plus acht im Magazin)
2 x 3200A sechsfach U-Jagdraketenwerfer
6 x 32,4 cm-Torpedorohre (für YU-7-U-Jagdtorpedos)
1 Bordhubschrauber (Kamow Ka-28 oder Harbin Z-9C)

Von dem Typ 054 wurden 2002 bis 2005 von Hudong in Shanghai die Ma'anshan (马鞍山, Kennnummer 525) und von Huangpu in Guangzhou die Wenzhou (温州, 526) gebaut. Beide Schiffe gehören zur Ostmeerflotte. 2011 bildeten sie zusammen mit dem Versorger Qiandaohu eine Einsatzgruppe, die vor Somalia Piraten bekämpfte.

Der Bausatz

Bausätze im Maßstab 1/700 von modernen chinesischen Kriegsschiffen gibt es bisher primär von den chinesischen Herstellern DreamModels, S-Model und EV Model (plus einige aus dem Kalten Krieg von Doggy Industries). Dodo Models hat sich einen der Typen vorgenommen, der bei Erscheinen des Bausatz noch nicht erhältlich war: die Fregatten des Typs 054. Den folgenden Typ 054A gibt es als Spritzgussbausatz von DreamModels, ein Hersteller, der auch Resinbausätze der Vorgängertypen Typ 053H2G und 053H3 anbietet.

Der Bausatz des Typs 054A von Dodo Models zeichnet sich durch Vollständigkeit aus, d.h. neben den Resinteilen sind auch ein Messingrohr, Fotoätzteile und Abziehbilder enthalten, auch der Bordhubschrauber wurde nicht vergessen. Der Bausatz ermöglicht den Bau eines Wasserlinienmodells. Wer das Modell als Vollrumpfmodell bauen will, kann sich bei Shapeways den von Dodo Models entworfenen Unterwasserrumpf inklusive Ruder und Schrauben dazu kaufen.

Wie üblich bei diesem Hersteller, ist der Rumpf als ein Teil mit den meisten Aufbauten gegossen. Die Abmessungen und die Form sind vorbildgetreu wiedergegeben. Der Guss ist sehr gut. Die Kanten, die charakteristisch für moderne Kriegsschiffe sind, wurden sehr scharf wieder gegeben. Die Schanzkleider sind dünn und weisen auf den Innenseiten feine Details auch. Auch die Details an den Wänden der Aufbauten sind gut.

Die restlichen Resinteile findet man an stabilen Gussrahmen, die zusammen gesteckt werden können, so dass die Teile beim Transport gut geschützt sind. Auch hier ist der Guss und die Detaillierung sehr gut. Positiv ist, dass dreidimensionale Teile als Resinteile beigelegt sind - und nicht einfach nur zweidimensional als billigere Fotoätzteile wie bei manchen anderen Anbietern. Als Bordhubschrauber ist ein Harbin Z-9C enthalten. Beim Abtrennen des Hubschraubers sollte man vorsichtig sein, um nicht Details an der Unterseite des Rumpfs zu beschädigen.

Bemerkenswert ist das Rohr des 10 cm-Geschützes. Dieses liegt als Messingrohr bei. Um es detaillierter darstellen zu können, wurde es eventuell schon beim Guss mit weiteren Elementen aus Resin versehen, so dass man das Messingrohr jetzt "angegossen" an einem der Gussrahmen findet.

Die Fotoätzteile

Es liegen zwei Platinen mit Fotoätzteilen bei, u.a. auch bereits abgelängte Relingteile sowie das Hubschrauberlandedeck komplett mit Sicherheitsnetzen.

Die Abziehbilder

Die Abziehbilder enthalten Teile für beide Schwesterschiffe, Ma'anshan und Wenzhou, d.h. für beide Schiffe sind Kennnummern enthalten. Dazu findet man u.a. Warnkreise und Hubschrauberdeckmarkierungen.

Die Kennnummern in schwarz und weiß sowie verschieden große weiße Kennungen sind für verschiedene Bauzustände passend. Laut Mitteilung von Dodo Models hatte Ma'anshan bei Indienststellung die kleinste schwarze Kennnummer (Abziehbild Nr. 1), kurze Zeit später die etwas größere Variante (2) und später die großen schwarzen Nummern (3). 2012 wechselte die chinesische Marine zu den weißen Nummern mit Schatten (4). Wenzhou hatte nie die kleinen dünnen Nummern, sondern gleich die dickeren (5), dann eine etwas größere schwarze Variante (6; aber kleiner als die der Ma'anshan) bis Ende 2012 auf die weiße Variante mit Schatten (7) gewechselt wurde.

Die Anleitung

Die Bauanleitung zeigt die Positionen der Teile mit Hilfe von perspektivischen Ansichten. Dazu ist eine Seitenansicht und Aufsicht enthalten, die bei der Positionierung der Teile hilft. Hier finden sich auch Angaben zu den Positionen der Abziehbilder sowie Farbangaben von Gunze Mr. Color.

Nach meiner Bisherigen Erfahrung empfiehlt es sich auch Fotos der Originale anzuschauen, ob die Positionen der Teile besser zu verstehen - inklusive der Abziehbilder, da hier die Angaben in der Anleitung etwas vage sind, insbesondere auch in Bezug auf die verschiedenen Größen und Farben der Kennnummern.

Quellen

Fazit

Der Bausatz der chinesischen Fregatten des Typs 054 von Dodo Models zeichnet sich durch Vollständigkeit, Vorbildgetreue, guten Guss und tolle Detaillierung aus. In Bezug auf moderne Kriegsschiffe hat sich Dodo Models im Maßstab 1/700 zu einem Hersteller entwickelt, an dem sich andere messen lassen müssen. Für jeden, der sich für moderne Fregatten und/oder die chinesische Marine interessiert, ist der Bausatz

alt sehr empfehlenswert

Lars