Modellsuche

Suchen


Tom's Modelworks: World War II IJN Destroyers Drucken
Montag, 10. April 2006 um 21:23

Tom's Modelworks - World War II IJN Destroyers (mit Photos für Set B)


Artikelnummer: 722 (Set A), 723 (Set B)
Material: Ätzteile
Preis: 12,90 € + Versand (NNT Modell + Buch)

Die Sets sind laut Bauanleitung für folgende Kits geeignet

































































































































































Set A (Nr. 722)
Pit-RoadHasegawa
W13(Minekaze-Kl.) "Minekaze"027(Yugumo-Kl.) "Yugumo"
W14(Kamikaze-Kl.) "Kamikaze"043(Yugumo-Kl.) "Akishimo"
W20(Minekaze-Kl.) "Yukaze"048(Yugumo-Kl.) "Hayanami"
W26(Yugumo-Kl.) "Yugumo"077(Mutsuki-Kl.) "Mutsuki"
W27(Yugumo-Kl.) "Asashimo"094(Mutsuki-Kl.) "Mikazuki"
Tamiya436(Momi-Kl.) "Momi"
030 / 402(Shiratsuyu-Kl.) "Shiratsuyu"  
034 / 403(Shiratsuyu-Kl.) "Harusame"  
Set B (Nr. 723)
Pit-RoadHasegawa
W6 / W15Ukuru-Klasse028(Asashio-Kl.) "Asashio"
W7Escort Type 1-Klasse042(Asashio-Kl.) "Minegumo"
W11Eskort Type 2-Klasse047(Asashio-Kl.) "Arashio"
W21Etorofu-KlasseFujimi
W24(Kagero-Kl.) "Kagero"036(Akizuki-Kl.) "Akizuki"
W25(Kagero-Kl.) "Yukikaze"037(Matsu-Kl.) "Matsu"
W28(Hatsuharu-Kl.) "Hatsuharu"044(Akizuki-Kl.) "Shimotsuki"
Tamiya045(Sakura-Kl.) "Sakura"
029 / 401(Fubuki-Kl.) "Fubuki"Aoshima
035 / 404(Fubuki-Kl.) "Hatsuyuki"032(Hatsuharu-Kl.) "Hatsuharu"
038 / 405(Fubuki-Kl.) "Ayanami"033(Kagero-Kl.) "Kagero"
039 / 406(Akatsuki-Kl.) "Akatsuki"040(Hatsuharu-Kl.) "Hatsushimo"
052 / 407(Akatsuki-Kl.) "Hibiki"041(Kagero-Kl.) "Yukikaze"
053 / 408(Fubuki-Kl.) "Shikinami"056(Hatsuharu-Kl.) "Ariake"
428(Matsu-Kl.) "Matsu"057(Kagero-Kl.) "Shiranuhi"
429(Sakura-Kl.) "Sakura"061(Hatsuharu-Kl.) "Nenohi"
  062(Kagero-Kl.) "Amatsukaze"

Verständlicherweise kann die Anleitung bei dieser Liste nicht auf dem neuesten Stand sein. Dennoch sollten mit dem B-Set auch die modernen Akizuki- und Tachibana-Kits von Pit-Road verbessert werden können.
Die Ätzteile selbst sind sehr fein geätzt. Die Verbindung zum "Ast" ist dazu sehr fein gehalten.

Problematisch ist hier lediglich die Bauanleitung. Es wird zwar für das jeweilige Schiff die Bausatz-Originalteil-Nummer angegeben, das neue Ätzteil muss jedoch gesucht werden. Auch ist die Bauanleitung eine eher schlechte Kopie und verdient das Prädikat "gedruckt" überhaupt nicht mehr. Dies führt bei den beiden Seitenansichten zu weiteren Problemen bei der Positionsbestimmung der neuen Teile.

Aufgrund der Angabe der Originalteil-Nummern fällt es schwer, anzugeben, für wieviele Schiffe dieses Set reicht. Aufgrund der unterschiedlichen Schiffsklassen sollte es aber möglich sein, unter Verwendung weiterer allgemeiner Ätzteilsets (beispielsweise Reling-Sets) mehrere Schiffe auszurüsten.