Modellsuche

Suchen


Tipps & Tricks: Herstellung von Taklings Drucken
Sonntag, 04. Juni 2006 um 20:35

Das hier beschriebene Verfahren hat Joachim (Modellboard-Nick FSC_Zombie) beim Bau seiner r├Âmischen Trireme entwickelt.
Da ich mit den anderen Techniken, Taklings herzustellen, bisher nicht klarkomme, hab ich mir eine eigene ausgedacht, die meiner Ansicht nach, gar nicht so schlecht aussieht.
Alles was man dazu braucht ist der Takelagestrick so wie einen d├╝nneren Strick in derselben Farbe, ein Schaschlikspie├čer oder Zahnstocher, scharfes Messer und Sekundenkleber und Ponal (Holzkleber)mit Wasser verd├╝nnt ca 1:1 bis max 1:2.
Den Takelagestrick hab ich aus der Kurzwarenabteilung von Karstadt, da mir dessen Farbe einfach gefiel.
Splei├čt man ihn auf, erh├Ąlt man 3 D├╝nnere, die ich zum Takling nutze. d├╝nner Faden
Zuerst legt man eine Schlaufe beim Takelgarn - die Gr├Â├če der Schlaufe speilt erst einmal keine Rolle (Bild 1). Danach legt man den d├╝nneren Faden unter die Schlaufe (Bild 2). Nun macht man einen "nur" einfachen Knoten in den d├╝nnen Strick (Bild 3+4).Schritte 1-4
Der einfache Knoten wird jetzt fest angezogen, so dass die Schlaufe sich schlie├čt, dabei sollten die beiden Tauseiten m├Âglichst parallel aneinander liegen (Bild 5). Nun dreht man die Schlaufe auf die andere Seite, so dass der einfache Knoten auf der Arbeitsfl├Ąche aufliegt, also nach unten zeigt (Bild 6). Auf der nach oben liegenden Seite macht man nun wieder einen einfachen Knoten und zieht ihn flach auf der Schlaufe zum ersten Knoten bis er am ersten Taklingsst├╝ck enganliegt (Bild 7). Da der erste einfache Knoten aber auf der anderen Seite ist, kann so kein doppelter Knoten entstehen. Durch die einfachen Knoten l├Âst sich die Wicklung nicht mehr, wie es bei normalem Taklings immer wieder passiert. Den Vorgang wiederholt man so oft, bis die gew├╝nschte Taklingsl├Ąnge erreicht ist (Bild 8).Schritte 5-8
Nun kann das Takling verschoben werden wie man es ben├Âtigt. Durch das Verschieben verdichten sich die einzelnen Taklingsst├╝ckchen, so dass es nicht schlimm ist, wenn sie beim Knoten nicht ganz aneinander liegen.
Am Schlu├č fixiert man den letzten Knoten mit der Ponalmischung so das er sich nicht mehr verschieben kann.
Mit einem Tropfen Sekundenkleber den man auf die Spitze eines Schachlikspie├čes oder Zahnstochers gibt versteift man die beiden d├╝nnen Strickanschl├╝sse am Takling, die man dann dicht am Takling abtrennen kann (scharfes Messer n├Âtig). Beide Klebstoffe sollte man aber nur auf der ben├Âtigten Stelle anwenden und nicht mehr, da der Ponal das Garn leicht aufhellt, w├Ąhrend der Sekundenkleber es abdunkelt.
Block mit Takling
So sieht das fertige Tau, mit eingef├Ądeltem Block und am Segel befestigt, aus.fertiges Takling