Modellsuche

Suchen


Imai: Schebeke 1/80 Drucken
Dienstag, 27. Juni 2006 um 15:10

Modell: Schebeke
ersteller: IMAI
Maßstab: 1:80
Art. Nr. : B-296
Preis ca. : 50-70 Euro bei Ebay
Beschreibung:

Eigentlich wollte ich nie etwas bei Ebay ersteigern, da es mir immer zu unsicher war. Dann entdeckte ich jedoch den Bausatz dieser Schebeke, und da mußte ich zugreifen. Zwar war der Spaß mit 70,- Euro ziemlich teuer, aber der Bausatz scheint es wert zu sein.
Die Bausätze der Firma IMAI gibt es im normalen Handel kaum noch, da die Firma nicht mehr existiert. Sie sollen sich in der Regel durch eine hohe Qualität auszeichnen.
Der Bausatz ist im Maßstab 1:80 gehalten. Das Modell hat fertig gebaut eine Länge von 61 cm, eine Höhe von 45 cm und Breite von 11,5 cm.
Die Anzahl der Bauteile beträgt ca. 480.
Der Rumpf und andere Spritzlinge sind in einem beigefarbenen Plastik gespritzt, während die Kanonen, Blöcke und Lafetten aus braunem Kunststoff sind. Wegen des vorhandenen Grats und Formverzugs ist mit Schleifarbeit zu rechnen. Über die Passgenauigkeit kann ich noch nichts sagen, aber ich hoffe, dass sie IMAI entsprechend gut sein wird .
An den Geschützen gefällt, dass die Kanonenrohre bereits aufgebohrt sind; diese Arbeit wurde dem Modellbauer abgenommen. Besonders hervor zu heben sind die aus Metall gefertigten Anker, Ösen und Ringe für die Anker. Selbst bei aktuellen Schiffsbausätzen aus Kunststoff ist das nicht selbstverständlich. Die Segel sind in echtem Stoff beigelegt, der mir etwas zu dick erscheint, aber immer noch besser wie die sonst beiliegenden Plastiksegel sussieht.
Im Gegensatz zu anderen Herstellern hat IMAI die Holzstruktur der Schebeke dezent graviert, was mir persönlich sehr gut gefällt.
Die Tauwicklungen an den Rahen sehen auch passabel aus, so dass ungeübte Modellbauer hier nicht unbedingt welche aus echtem Garn anbringen müssen. Bei anderen Modellen sehen diese Details häufig schlimm aus.
Das Takelgarn liegt in 2 Stärken bei und hat eine durchaus annehmbare Färbung (grau-graubräunlich). Vom dickeren Garn sind 10m und vomdas dünneren 40m enthalten. Die Menge müsste für die Schebeke eigentlich ausreichend sein.
Die Anleitung ist blaugrau/weiß gedruckt. Sie ist sehr übersichtlich und die einzelnen Bauschritte sind genau beschrieben. Zahlreiche Baustufenbilder erleichtern den Zusammenbau.
Sogar das Anbringen der Taue an die Blöcke, Rahen und Masten ist genau beschrieben, ebenso wie Taklings, Knoten und Wicklungen gemacht werden.
Da dürften auch Anfänger mit der Takelage nicht überfordert sein.
Die beiden Rumpfhälften und eine Nahaufnahme:









Spritzling mit Rumpfteilen:



Teile des Hecks:



Spritzling mit den Decks und eine Nahaunahme des Hauptdecks:







Die Deckswand zum hinteren höheren Deck:



Masten, Rahen und diverse Bauteile des Rumpfes/Decks:






Spritzling der Kanonen, Musketen, Lafetten und Takelageteile (z.b.Blöcke):






Hier sieht man auch die schon aufgebohrten Kanonenrohre. Dieser Spritzling ist 4x vorhanden.
Ruderboot mit Bugspriet aus echtem Holz:



Anker und Ösen/Ringe aus Metall:



Takelgarn:



Die gute Anleitung








Fazit:


+ dezente, nicht übertriebene Holzgravur
+ Anker und Ösen/Ringe als Metallteile beigelegt
+ Stoffsegel
+ aufgebohrte Kanonen und Musketen
+ hölzerner Bugspriet
+ schöne ausfürhrliche und mit Bildern versehene Anleitung
+ gutes, farblich brauchbares, fusselfreies Takelgarn
+ hübsche Detailierungen/ Verzierungen
- Stoffsegel vieleicht etwas zu dick
- ein paar Auswurfstellen und kleine Gußverzüge
- schwer zu bekommen und dann teuer
Also an diesem doch recht alten Bausatz können sich die noch existierenden Hersteller ein Beispiel nehmen. Schade das IMAI vom Markt verschwunden ist. Der Bausatz ist von augenscheinlich sehr hoher Qualität.
Ich freue mich jetzt schon auf den Bau.
Wir danken Joachim (Modellboard-Nick FSC_Zombie) für dieses Review.