Modellsuche

Suchen


Fregatte Jupiter - Teil 8: geborgene Segel Drucken
Donnerstag, 19. Oktober 2006 um 19:20

Darstellung geborgener Segel am Beispiel der Bramsegel


Zunächst werden der Umriß des Segels und die einzelnen Bahnen mit einem Bleistift auf die Rückseite des Segels gezeichnet. Für die Bramsegel habe ich nur eine Lage des Papiertaschentuchs verwendet.
Das Segel wird zugeschnitten und in verdünntem Holzheim getränkt. Anschließend wird es in mehreren Schritten gefaltet....



....abschließend wird das noch feuchte Tuch mit Zwirn eingebunden.



An der Rah sieht das Segel dann so aus. Die Schothörner, das sind die Zipfel, wurden nachträglich eingesteckt.



Das Modell wurde dann weitestgehend fertig aufgetakelt. Schoten und Halsen der unteren Segel fehlen noch, sie würden momentan noch zu sehr bei den weiteren Arbeiten stören.



Aufgeschossenes Tauwerk wurde noch nicht dargestellt. Dies ist eine langwierige und wenig spannende Arbeit.




Holger Baethies