Modellsuche

Suchen


Enzyklopädie des historischen Schiffsmodellbaus - Band 1 - Modelle und Vorkenntnisse Drucken
Samstag, 27. Januar 2007 um 17:31

Titel: Enzyklopädie des historischen Schiffsmodellbaus - Band 1 Modelle und Vorkenntnisse
Autor: Wolfram zu Mondfeld / Barbara zu Wertheim (Hrsg.)
Verlag: Neckar-Verlag GmbH, 2007
Umfang: 120 Seiten, Farb- und 61 s/w-Abbildungen und Zeichnungen
Erscheinungsjahr: 2007
ISBN: 978-3-7883-0691-5
Preis: 16,80 Euro

Aus dem Inhalt:


Vorwort
Historischer Modellbau
Kultische Modelle, Profane Modelle, Werftmodelle, Museumsmodelle, Seemannsmodelle, Modellbau heute

Vorbedingungen
Vorkenntnisse, persönliche Eigenschaften, Bastler und Modellbauer
Was ist ein Modell?
Die Pläne
Ausstattung, Zahl der Planbogen, Linienrisse, Seitenriss, Wasserlinienriss, Decklinienriss, Spantenriss, Sentenriss, Holzplan, Balkenplan, Seitenansicht, Bugansicht, Heckansicht, Deckansicht(en), Mittellängsschnitt, Querschnitte, Takelplan, Segelplan, Belegplan, Detailzeichnungen, Perspektivische und Explosionszeichnungen, Farbangaben, Maßstab, Signatur
Pläne lesen
Längsriss, Wasserlinienriss, Spantenriss
Historische Maße
Nautische Einheiten, Alte Maße, Englische Fuß und Inch - Millimeter
Originale Literatur
Bibliotheken, Fachliteratur, Originale Autoren und Titel
Bildliche Quellen
Wissenschaftliche Fehlleistungen, Kriminalistik, Optische Quellen, Originalschiffe, Originalmodelle, Museumsmodelle, Bildliche Darstellungen (Stickereien, Buchillustrationen, Mosaike und Reliefs, Tafelbilder, Städtesiegel, Kartenbilder, Stiche und Holzschnitte, Gemälde, Kapitänsbilder, Historienmalerei, Moderne Darstellungen, Sonstiges)
Originale Pläne
Museumsmodelle
Besondere Modelle
Buddelschiffe, Miniaturmodelle, Papiermodelle, Plastikmodelle, Silbermodelle, Eingeborenen-Schiffe, Modell aus artfremden Materialien ( Ton, Glas, Bernstein, Elfenbein, Speckstein und Jade, Nelken und anderes), Knochenschiffe, "Kunst"-Modelle, "Banken"-Modelle
Modelltypen
Spantmodelle, Rumpfmodelle, Blockmodelle, Halbmodelle, Admiralty-Models, Längsschnitt-Modelle, Querschnitt-Modelle, Teilmodelle, Getakelte Vollmodelle (mit "blanker" Takelage, mit geborgenen Segeln, mit teilweise gesetzten Segeln, mit gesetzten Segeln), Wasserlinienmodelle, Modelle mit "Einblick"
Welches Modell?
Großschiff-Bauer, Kleinschiff-Bauer und andere
Der Zeitpunkt
Baukastenmodelle
Modell nach Plan
Varianten eines Schiffes
Ein Schiffs-Grundtyp und 37 individuelle Modellmöglichkeiten, Die Tartane, Älterer Typ, Mittlerer Typ, Neuerer Typ
Rekonstruktionen und eigene Pläne
Der Maßstab
Kontinentale Maßstäbe (1:200, 1:150, 1:100, 1:75, 1:50, 1:25), Andere Maßstäbe, Angelsächsische Maßstäbe (1:192, 1:144, 1:96, 1:72, 1:48, 1:24)
Der Maßstabsmann
Dargestellte Situation
Auf der Helling, im Hafen, auf Fahrt, im Gefecht
Kann das funktionieren?
Bauen wir zu schön?
"Volkstümliche" Modelle, "Künstlerische" Modelle, "Akademische" Modelle, "Realistische" Modelle
Kosten
Entscheidung
Das perfekte Modell
Museen
Schleichwerbung
Dank
Bildernachweis

Fazit


Vor etwa 30 Jahren veröffentlichte Wolfram zu Mondfeld das Handbuch für Modellbauer Historische Schiffsmodelle. Auch heute noch gilt das Buch als Standardwerk für den historischen Schiffsmodellbau.
Vergleicht man das Inhaltsverzeichnis des Buches mit den geplanten Bänden der neuen Reihe, so liegt der Schluß nahe, dass es sich um eine stark erweiterte und überarbeitete Neuauflage dieses Standardwerks handelt.
Band 1 "Modelle und Vorkenntnisse" ist die Einführung in die neue Reihe und das Thema. Es befasst sich mit den verschiedenen Modelltypen sowie den historischen Grundlagen und Quellen. Das Buch bietet, gerade auch für den Anfänger, eine sehr schöne Einführung in das Thema. Vor einem neuen Projekt ist es auch für den fortgeschrittenen Modellbauer hilfreich, einen Blick in den Band zu werfen. Viele Dinge weiß man zwar, aber im Eifer des Gefechts vergisst man sie zu leicht.
empfehlenswert