Modellsuche

Suchen


Pit-Road: IJN Heavy Cruiser Takao Class (Ätzteile, 1/700) Drucken
Samstag, 25. August 2007 um 12:10



Modell: IJN Heavy Cruiser Takao Class
Hersteller: Pit-Road
Maßstab: 1/700
Art. Nr.: PE-111
Material: Fotoätzteile
Preis: 15 – 23 €

Bausätze von denen von 1927 bis 1932 gebauten japanischen Schweren Kreuzern der Takao-Klasse gibt es von Aoshima und von Pit-Road (z.B. die Maya).
Um diese Bausätze zu verfeiern, bietet Pit-Road einen Ätzteil-Satz an:


Enthalten sind Katapulte, Kran, Radarantennen, Teile für die Panzerung der 20,3 cm-Zwillingstürme, Brückenfenster (unterschiedlich für Takao/Atago und Maya/Chokai), der Fockmast (ebenfalls unterschiedlich für Takao/Atago und Maya/Chokai), Schraubenschutz, Propeller für die Bordflugzeuge und Abstützungen für das Flugdeck.
Bei dem Mast für Takao/Atago sind die Funk- und Radarkabinen im Fockmast für den letzten Bauzustand enthalten – letztere fehlen auch bei dem Pit-Road-Bausatz der Takao (1944). Leider sind aber mehrere Plattformen am Fockmast, die bei den Spritzgussteilen fehlen, auch nicht bei den Ätzteilen vorhanden.
Die Anleitung besteht aus diversen Zeichnungen, die den Zusammenbau und die Positionierung der Teile teilweise zeigen.


Der Text ist allerdings komplett in Japanisch, so dass man ohne entsprechende Sprachkenntnisse Probleme hat, einen Teil der Teile zuzuordnen.
Die Form der Faltkanten ist teilweise unglücklich. So entstehen z.B. beim Fockmast zwischen den einzelnen Seiten Spalten, die man z.B. mit Sekundenkleber verschließen muss. Die Verarbeitung der Teile ist problemlos - wenn die Anleitung klarer wäre. So muss man bei einzelnen Teilen, z.B. der Plattform unterhalb des Typ 21-Radars, öfters probieren, bis man die richtige Faltung gefunden hat. Das Material erlaubt dies aber auch.

Fazit


Diese Ätzteile ermöglichen eine Verbesserung der Aoshima- und Pitroad-Bausätze. Allerdings ist die Platine für ihren Umfang relativ teuer. Aufgrund der etwas unklaren Anleitung sind sie nur für fortgeschrittene Modellbauer
EMPFEHLENSWERT

Lars