Modellsuche

Suchen


Hobby Boss: HH-60J Jayhawk 1/72 Drucken
Mittwoch, 02. September 2009 um 07:00

Hobby Boss: HH-60J Jayhawk 1/72

Modell: HH-60J Jayhawk
Hersteller: Hobby Boss
Maßstab: 1/72
Material: Polystyrol
Art.Nr.: 87235
Preis: ca. 14,00 Euro

Das Original

Um die alternde Flotte von HH-3 Pelican Mittelstreckenhelikoptern der US Coast Guard zu ersetzen, entwickelte Sikorsky ab 1986 auf Basis der Zelle des HH-60H Rescue Hawk den Nachfolger HH-60J Jayhawk. Insgesamt 42 Jayhawks wurden ab 1990 an die US Coast Guard ausgeliefert und befinden sich bis heute im Einsatz. Mittlerweile ist ein Modernisierungsprogramm angelaufen dass auch eine Bewaffnung und Panzerschutz für die Besatzung vorsieht. Drei Maschinen wurden bereits auf den Ausrüstungsstand mit der neuen Bezeichnung MH-60T gebracht.

Technische Daten:

Länge:               19,8 m
Rotordurchmesser:    16,5 m
Höhe:                 5,2 m
Leergewicht:        6.580 kg
Max. Abfluggewicht: 9.926 kg
Antrieb: 2x General Electric T700-GE-401C Gasturbinen 
            mit jeweils 1.890 PS
Marschgeschwindigkeit:  260 km/h
Höchstgeschwindigkeit:  333 km/h
Reichweite:         1.300 km
Max. Flughöhe:      1.520 m

Die Maschine mit der Seriennummer 6009 - diese läßt sich aus dem Bausatz bauen und ist auch auf dem Karton dargestellt - ist  auf der US Coast Guard Air Station Elizabeth City, North Carolina stationiert.

Quellen:

globalsecurity.org
Wikipedia
USCG Air Station Elizabeth City

Der Bausatz

Die für ein Hubschraubermodell im Maßstab 1/72 erstaunlich große Schachtel ist tatsächlich prall mit Spritzlingen gefüllt. Wie bei Hobby Boss üblich sind alle Gussäste einzeln in Plastiktüten eingeschweißt und teilweise zusätzlich mit Schaumstoffbändern gesichert. Diese vorbildliche Verpackung sorgt dafür, daß der Inhalt unbeschädigt beim Modellbauer ankommt.

Der Bausatz ist fertigungstechnisch ganz auf der Höhe der Zeit: Perfekt gespritzt, ohne den kleinsten Hauch von Fischhaut oder Formenversatz. Sehr feine versenkte wie auch erhabene Gravuren finden sich an den beiden Rumpfhälften des Helikopters.

Auch die weiteren Komponenten sind durchwegs fein detailliert - trotzdem gibt es natürlich Verbesserungsspielraum mit Fotoätzteilen. Überzählige Bauteile, bzw. Teile in unterschiedlichen Varianten zeigen schon, dass Hobby Boss von der HH-60 Hubschrauberserie noch andere Varianten auf den Markt bringen wird.

Das Armaturenbrett liegt gleich zweimal bei, fein mit angeformten Instrumenten zum Bemalen bzw. völlig glatt um mit Fotoätzteilen aus dem Zubehörmarkt zu arbeiten. Die für das Aussehen der Jayhawk so charakteristischen Zusatztanks sowie der FLIR Sensor am Bug finden sich ebenfalls an den Spritzlingen.

Die Klarsichtteile sind schlierenfrei und glasklar. Die zu bemalenden Partien sind leicht matt und deutlich abgesetzt, was dem Modellbauer die Arbeit erleichtern dürfte.

Decals

Die Decals sind ohne erkennbaren Versatz gedruckt und erlauben den Bau der Jayhawk mit der Seriennummer 6009 die in Elizabeth City, North Carolina stationiert ist.

Hobby Boss: HH-60J Jayhawk 1/72

Die Anleitung

Auf effektiv zwei Seiten wird mit Hilfe von anschaulichen Explosionszeichnungen der Zusammenbau gezeigt. Ein einzelnes Hochglanzpapier zeigt die Farbgestaltung des Modells, es sind Angaben für Gunze, Vallejo, Model Master und Humbrol enthalten. Leider hat Hobby Boss dabei die Farbangaben für den Innenraum komplett vergessen! Hier hilft also nur Recherche im Internet.

Fazit

Hobby Boss hat mit der HH-60J Jayhawk einen qualitativ sehr hochwertigen Bausatz mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis herausgebracht. Das attraktive Farbschema der US Coast Guard machen das Modell zu einem echten Hingucker zwischen den grauen Militärmaschinen.

alt sehr empfehlenswert

Stefan

 
Wir danken Glow2B  für das Bausatzmuster