Modellsuche

Suchen


Turmschiff Huascar (Kombrig 1/700) von Thomas Sperling Drucken
Mittwoch, 10. Februar 2010 um 07:00

Turmschiff Huascar (Kombrig 1/700) von Thomas Sperling

Das Original

Die Huascar war ein Turmschiff mit einem eisernen Rumpf, zwei Masten und einem mittschiffs stehenden Einzelturm. Die Bewaffnung bestand aus zwei 25,4 cm Armstrong Kanonen, zwei 12 cm Armstrong Kanonen und einer 12 Pfünder Kanone. Zwischen den beiden Decks waren klappbare Brustwehren, die während eines Gefechts umgelegt wurden.

Turmschiff Huascar (Kombrig 1/700) von Thomas Sperling Turmschiff Huascar (Kombrig 1/700) von Thomas Sperling Turmschiff Huascar (Kombrig 1/700) von Thomas Sperling

Am 7. Oktober 1865 lief die Huascar in England bei Lair in Birkenhead vom Stapel und wurde 1866 nach Peru überführt. 1877 nahm die Huacar an einem Putschversuch teil, ergab sich aber, nachdem die übrige Flotte nicht an dem Aufstand teilnahm. 1879 nahm sie als Flagschiff am Salpeterkrieg gegen Chile teil. Sie erzielte in der Zeit mehrere militärische Erfolge, unter anderem die Versenkung von 16 chilenischen Versorgungsschiffen. Die Chilenen griffen schließlich die Huascar am 8. Oktober 1879 im Seegefecht von Angamos mit mehreren Kriegsschiffen an und eroberten sie. Die Chilenen reparierten die Huascar und führten das Schiff ihrer eigenen Flotte zu. 1891 nahm die Huascar am chilenischen Bürgerkrieg teil, 1897 wurde sie nach einer Kesselexplosion außer Dienst gestellt. Heute liegt die Huascar im Hafen von Talcahuano als Museumsschiff.

Technische Daten:
Länge: 59,43 m
Breite: 10,66 m
Höchstgeschwindigkeit: 12 Knoten
Verdrängung. 1745 t
Besatzung: 170 Mann

Turmschiff Huascar (Kombrig 1/700) von Thomas Sperling Turmschiff Huascar (Kombrig 1/700) von Thomas Sperling Turmschiff Huascar (Kombrig 1/700) von Thomas Sperling

Das Modell

Die Huascar ist ein typischer Kombrig Bausatz. Die Resinteile sind alle sehr sauber gegossen, selbst kleine Teile wie Davits und die Bewaffnung sind fein herausgearbeitet. Es gibt eine kleine Ätzteilplatine mit den Brustwehren, Niedergängen und Wanten .Die Niedergänge musste ich aber austauschen. Sie waren etwas zu kurz und es waren nur drei Stück vorhanden. Die Bauanleitung besteht wie üblich nur aus einer Explosionszeichnung, einem Takelplan und einer kurzen Beschreibung des Schiffes in Englisch.
Ich habe das Modell in dem Zustand gebaut, als es noch zur peruanischen Marine gehört hat. Nachdem man sich einmal in den Bauplan hineingedacht hatte, lies sich das Modell gut bauen. Die Masten habe ich durch Messingmasten von BMK ersetzt.

Turmschiff Huascar (Kombrig 1/700) von Thomas Sperling
Turmschiff Huascar (Kombrig 1/700) von Thomas SperlingTurmschiff Huascar (Kombrig 1/700) von Thomas SperlingTurmschiff Huascar (Kombrig 1/700) von Thomas Sperling

Die Huascar hatte einen sehr bewegten Lebenslauf. Im Internet, unter anderem bei Wikipedia, findet man viele interessante Geschichten über dieses Schiff.


Thomas Sperling