Modellsuche

Suchen


Karl Heinz Marquardt: The 44-Gun Frigate USS Constitution Drucken
Freitag, 18. Januar 2013 um 07:00

 

29.12.1812 - 200 Jahre USS Constitution vs. HMS Java

 

Seitentitel

Titel: The 44-Gun Frigate USS Constitution
Autor: Karl Heinz Marquardt
Verlag: Naval Institute Press
Erscheinungsjahr: 2005
ISBN: 978-1-59114-250-8
Seiten: 128
Fotos: 25
Preis: ca. 40,- €

Inhaltsverzeichnis

FOREWORD
INTRODUCTION
Ship´s History
Design
Specifications
Description
Notes
THE PHOTOGRAPHS
THE DRAWINGS
Sources
Bibliography
Acknowledgements

Inhalt

Wie die anderen Ausgaben der Serie Anatomy of the Ship ist auch der Band über die USS Constitution in drei Hauptteile untergliedert. In der Einleitung wird zunächst auf die Hintergründe zum Bau der ersten US amerikanische Fregatten eingegangen. Daran schließt sich der Kurzlebenslauf an, welcher mit dem beim Erscheinen des Buches letzten Törn der Constitution im Juli 2000 beendet wird.

Auf den nächsten 18 Seiten werden die verschiedenen Konstruktionsmerkmale beginnend mit der allgemeinen Konstruktion der Fregatte erläutert. Jedem wichtigen Ausrüstungsgegenstand ist hier eine eigene Überschrift gewidmet, wobei selbstredend der Teil über die Takelage den Schwerpunkt bildet.
Daran schließt sich ein kurzer Bildteile mit vorwiegend sehr jungen, allerdings durchgehend schwarz/weiß gedruckten Abbildungen des Museumsschiffes an. Drei historische Aufnahmen und ein kleiner Reprint eines Aquarellgemäldes des ehemaligen Kommandanten zwischen 1804 und 1806, Commodore John Rodgers, schließen die Fotostrecke ab.

Das nun folgende 82seitige Kapitel mit den Zeichnungen gibt einen sehr tiefen und detaillierten Einblick in die Konstruktion und Ausrüstung der Constitution. Der Autor legt hierbei den Schwerpunkt auf das ursprüngliche Aussehen in den ersten Jahrzehnten des Lebenslaufes bevor größere Um- und Rückbaumaßnahmen stattfanden. Anhand mehrerer Darstellungen von Seitenansicht und Heckspiegel werden die Unterschiede in den verschiedenen Epochen aufgezeigt.

Im Gegensatz zu vielen anderen Bänden der Reihe sind die Zeichnungen nicht in gängigen Maßstäben abgedruckt. Auf fast jeder Seite findet sich dagegen eine Skala mit Fußangaben, aufgrund derer man den Maßstab der gezeigten Details selbst errechnen muss.

Bei den neueren Ausgaben der AOTS werden die Bücher in einem gefalteten Schutzumschlag geliefert der Außen die selbe Aufmachung hat wie der Einband. Auf dessen Innenseite findet sich beim Constitution-Band eine zusätzliche Maßstabszeichnung des Seiten-, Linien- und Spantenrisses. 

Fazit

Wenn auch im Layout (Schriftart/Maßstabsangabe) etwas abweichend von den anderen Bänden der Serie ist dieses Buch für jeden

alt uneingeschränkt empfehlenswert

der ein einfaches Modell oder im kleinen Maßstab bauen möchte. Für Großmodelle aus Holz oder sogar POF ist das Buch eine gute Grundlage und bietet viel Hintergrundwissen zum Original. Ich würde allerdings auf zusätzliche Pläne zurückgreifen.

Sven