Modellsuche

Suchen


Curtiss SO3C Seamew "War Junk" (1:48, Czech Model) Drucken
Mittwoch, 13. März 2013 um 07:00

Das Original

Die Entwicklung der Seamew als Erkundungsflieger begann im August 1937. Sie sollte die beliebte SOC Seagull ersetzen. Von Anfang an gab es Probleme. Der Motor war zu schwach und es gab Probleme mit der Flugstabilität. Die Seamew konnte wegen des schlappen Motors nicht vom Wasser aus starten. Trotzdem wurden unglaubliche 700 Einheiten gebaut. Sie wurde sowohl vom Festland als auch vom Schiff aus eingesetzt. Ihre schlechten Eigenschaften führte dazu, dass sie wieder ausgemustert wurde. Da nicht genügend Vought Kingfisher zur Verfügung standen, wurde sie durch den Typ ersetzt, für den sie eigentlich Ersatz sein sollte - die SOC Seagull. Trotzdem war sie bis 1944 im Einsatz.

Das Modell

Der Bausatz stammt von Czech Model und ist ein schöner Short Run Multimedia Kit. Zusätzlich dazu habe ich Gurte von Eduard verwendet und Instrumentendecals für das Instrumentenbrett von Mike Grant. Etliche Kleinigkeiten wie Haken und Ösen im Cockpit und aussen wurden durch Draht ersetzt, Kühlerklappen wurden geöffnet und die Ruder ausgesägt. Lackiert wurde komplett mit Gunze. Das Cockpit aus dem Set "Interrior Color" . Ich hatte eigentlich auch eine gute Idee für ein Diorama. Aber seid mir nicht böse, dafür fehlt mir die Zeit. Ich bin froh, dass ich meine Modelle fertig kriege.

Fazit

Der Bau hat mir sehr viel Spaß gemacht, und, noch wichtiger, ich hab ne Menge dabei gelernt. Als Referenz dienten mir etliche Bilder aus dem Internet, "US Navy Floatplanes" von Squadron Signal und als unentberlich erwiesen - Naval Fighters No 47 "The Curtiss SO3C Seagull/Seamew".

 

Hendrik Somschor