Modellsuche

Suchen


Niederländisches Küstenmotorschiff Willy (1/200, NBW Models) von Thomas Sperling Drucken
Montag, 17. März 2014 um 06:00

Das Original

Auf der Schiffswerft Ferus Smit in Foxhol wurden die drei Schwesterschiffe MS Willy, MS Nescio II und MS Lingedijk in den Jahren 1986 bis 1988 gebaut. Das Hauptfahrtgebiet der Schiffe ist die Nord- und Ostsee. Alle drei Schiffe sind heute noch in Fahrt.

Das Modell

Typ: niederländischer Kümo
Name: MS Willy
Hersteller: NBW Models
Maßstab: 1/200
Material: Resin
Preis: 95,-- Euro

Die kleine Firma Nautisch Bureau Woort in Holland hat sich auf Resinbausätze von zivilen Schiffsmodellen im Maßstab 1/200 spezialisiert. Die Bausätze enthalten alles, was man für den Bau des Modells benötigt. Neben den Resinteilen gibt es auch eine Platine mit Ätzteilen, die benötigten Messing- und Plastikprofile, eine Ankerkette, Takelage, einen Modellständer und die Decals.

Dazu gibt es eine umfangreiche Baubeschreibung. Alle Teile des Bausatzes sind abgebildet und erklärt. Fotos des Schiffes und eine Werftzeichnung ergänzen die Anleitung. Zu den etwas schwierigeren Teilen gibt es extra Detailzeichnungen. Einen Haken hat die Bauanleitung leider: Sie ist auf nur auf holländisch, aber dank der vielen Zeichnungen ist sie trotzdem leicht verständlich.

Mit dem Bausatz kann man die drei Schwesterschiffe bauen, die sich nur durch kleine Details und ihre Farbgebung unterscheiden. Ich habe mich für die MS Willy entschieden, da sie mit ihrem grünem Rumpf und den roten Aufbauten sehr attraktiv aussieht

Für den Bau der MS Willy hatte ich mir ein freies Wochenende ausgesucht. Es wurden natürlich wieder drei Wochenenden, obwohl der Zusammenbau recht zügig klappte. Aber ich verschätze mich fast jedes Mal in meiner Zeitplanung. Etwas kniffelig wurde es nur bei den Ätzteilen. Der Lukenwagen musste mehrfach rechtwinkelig abgekantet werden. Das ging nur mit einer Biegehilfe, die ich mir aber zum Glück schon vor längerer Zeit gekauft hatte und die bis jetzt noch nicht so oft im Einsatz war. Die Fenster auf der Brücke habe ich aufgeschnitten und von hinten Klarplastik eingesetzt. Ein Sessel, eine Bank und ein Kartentisch sorgen für ein wenig Möblierung auf der Brücke

Es ist mein erstes Modell, das ich als Vollrumpfmodell gebaut habe. Aufgeständert und in einer Vitrine macht es sich ganz gut auf dem Schreibtisch des Modellreeders.

Thomas Sperling