Deckelbild

Modell: HMS Belfast 1942 Super Detail Set (for Trumpeter 05334)
Hersteller: FlyHawk
Maßstab: 1/350
Material: Resin, Fotoätzteile, Messingteile
Art.Nr.: FH350117(16PCS)
Preis: ca. 120 €

Der chinesische Hersteller Flyhawk ist bekannt für seine umfangreichen Zubehördets für Militärfahrzeuge und Schiffsmodelle. Die Sets beinhalten neben Fotoätzplatinen häufig auch Messing und Resinteile zur Superdetaillierung der jeweiligen Modelle. Als neuestes Set ist seit kurzem ein Super Detail Set für Trumpeters HMS Belfast im Maßstab 1:350 erhältlich.

Inhalt

  • 12 x 6" (15,2 cm) Messingrohre (zwei Längen)
  • 12 x 4" (10,2 cm) Messingrohre
  • 16 x 2pdr (4 cm) Messingrohre
  • 30 Messinglüfter
  • 34 Resinteile; Schornsteine, Lüfter, Carley Flöße
  • 1 Metallgussteil
  • 16 Fotoätzplatinen
  • 1 Bauanleitung

Trumpeters Belfast hat in einschlägigen Foren für viel Diskussionsstoff gesorgt, da einige Details für den angegebenen Bauzustand von 1942 als unstimmig erscheinen, wie z.B. die Größe der beiden Schornsteine, die Anzahl der Steuerbordanker, die Ausführung der oberen offenen Brücke und nicht zuletzt die Umsetzung der markanten Rohraufteilung der 6"-Drillingstürme. Man sollte meinen, dass die HMS Belfast durchaus gut dokumentiert ist, zumal das Schiff auf der Themse unterhalb der Tower Bridge als Museumsschiff vor Anker liegt (siehe für Links zu Fotogalerien hier). Doch aus der Zeit von 1942 bis 1945 gibt es nur wenige Fotos des Schiffes und die heutige Belfast hat mit dem damaligen Aussehen des Kreuzers nicht mehr viel gemein.

Inhalt

Doch der Reihe nach! Das Super Detail Set enthält neben einer Vielzahl an Fotoätzteilen Messingrohre für die gesamte Schiffsartillerie mit Ausnahme der 20 mm Oerlikon Flak. Zusätzlich sind Lüfter in Resin und Messing enthalten sowie Resinrahmen für die Carley Flöße. Außerdem liegt ein neues, aus Metall gegossenes Brückendeck und zwei neue Resinschornsteine bei. Die Fotoätzbögen sind sehr sauber und teilweise reliefgeätzt hergestellt und geben die dargestellten Teile akkurat und detailliert wieder. Das verwendete Messingblech ist von der Materialstärke gerade richtig, nicht zu dick und nicht zu dünn! Die beiliegenden Resinteile sind ebenfalls von hervorragender Qualität, besonders die beiden Schornsteine gefallen sehr gut. Die Messingrohre sind filigran und sauber gedreht, das fällt bei den winzigen 2 pdr. Rohren besonders auf, natürlich nur unter der Lupe. Im gesamten verstehen die Designer und Modelleure bei Flyhawk ihren Job und liefern handwerklich eine 1A Qualität ab.

Wie sieht es aber mit der B Note aus, sprich, was bietet das Set? Neben den herkömmlichen Teilen wie Reling, Niedergänge, Radarantennen, Kisten und Kasten sowie Versteifungen für Unterkonstruktionen der Aufbauten liefert das Fotoätzset neue Decks für die gesamten Aufbauten. Hier ist Vorsicht bei der Verarbeitung geboten, die Fotoätzteile sauber flächig aufzukleben! Weiterhin sind Ätzteile zur Detaillierung der Maschinenwaffen enthalten. Hier fällt besonders die achtrohrige PomPom ins Auge. Neue Bauteile für die Kräne sowie für die Beiboote verstehen sich bei einem so umfangreichen Set beinahe von selbst. Auch an das Walrus Flugboot wurde gedacht, hier sind einige Bauteile enthalten, um aus dem Klarsichtklumpen des Bausatzes ein wahres Schmuckstück zu machen. Besonders filigran sind die Typ 281, Typ 283 und Typ 276 Radarantennen wiedergegeben. Ein besonderes Highlight der fotogeätzten Bauteile sind sicherlich die Windabweiser für die obere Brückenplattform. In Verbindung mit dem Metallgussbauteil sollte sich hier eine sehr schöne Wiedergabe der markanten Einfassung der Brücke erstellen lassen. Gleiches gilt für die seitlich der Brücke angebrachten Abweiser, auch diese liegen in Form von Fotoätzteilen bei.

Die Fotoätzteile

Messingteile

Metallteile

Resinteile

Die Anleitung

Die Bauanleitung auf vier doppelseitig bedruckten recht großformatigen Blättern ist recht gut bebildert und zeigt Montage und Zusammenbau der Teile sehr anschaulich. Bei den komplizierteren Ätzteilen werden die Biegelinien in den Skizzen farbig angedeutet. Eine rote Biegelinie bedeutet nach oben, eine blaue nach unten biegen. Teilweise finden sich auch Bilder eines gebauten, aber noch unlackierten Modells in der Anleitung. Somit bleiben kaum Fragen offen.

Das Set ist anspruchsvoll in der Anzahl der Teile und auch in der Verarbeitung. Es sollten sich daher nur geübte Modellbauer an das Set wagen!

Im Großen und Ganzen finden sich sehr sinnvolle Teile in dem Set wieder, mit deren Hilfe aus dem Trumpeter Bausatz ein wahres Schmuckstück erstellt werden kann. Doch leider ist dort, wo Licht ist, bekanntermaßen auch Schatten. Flyhawk hat es versäumt, die bereits angesprochenen Macken des Basisbausatzes auszubügeln. Man hat es sich bei der Hauptbewaffnung sehr einfach gemacht und die mittleren Rohre der Drillingstürme verkürzt beigelegt, um so das in der Drehachse nach hinten versetzte mittlere Rohr wiederzugeben. Damit fällt, wie beim Basisbausatz, die Möglichkeit weg die Rohre mit Elevation darzustellen. Schade, wie ich finde, hier hätten neue Achsen in Form von Resin oder Gussteilen einen wesentlichen Schwachpunkt des Bausatzes ausbügeln können. Das gilt ebenso für die beiliegenden Resinschornsteine. Bereits beim Auspacken der Teile kam es mir vor, als wenn auch diese in den Abmessungen nicht stimmig sind und siehe da, der Vergleich mit den Bausatzteilen weist die neuen Schornsteine als reine Resinkopie, der im Grundbausatz enthaltenen Schornsteine aus. Diese sind wie im Original zwar unterschiedlich in den Abmessungen, leider ist der Unterschied im Umfang viel zu groß geraten. Ebenso schade, hier hätte ein weiteres Manko des Grundbausatzes ausgebügelt werden können! Ein Vergleich mit dem Set eines anderen Herstellers zeigt den Unterschied!

Zu guter Letzt findet sich das fotogeätzte Namenschild, welches an Steuer- und Backbord am Heck angebracht wird, für die Backborseite in Spiegelschrift wieder. Da ist sicher ein Fehler, der beim Kopieren der Daten bei der Zusammenstellung der Ätzplatine passiert ist!

Mr. Alex Peng von Flyhawk Models hat umgehend auf unsere Rezension reagiert und verlauten lassen, dass das fehlerhafte Teil des Backbord seitigen Namenschildes bei Bedarf ausgetauscht bzw. auf Wunsch durch ein korrektes Teil ersetzt wird. Anfragen bzw. Meldungen werden gern unter der Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  entgegen genommen. Danke Flyhawk Models!

Fazit

Wünschenswert wäre, wenn der Hersteller die beiden wesentlichen Kritikpunkte und für die nächste Serie optimiert. Bis auf die geschilderten Umstände ist das Set empfehlenswert und durchaus eine Bereicherung für den Grundbausatz.

alt empfehlenswert

Christian Bruer

Wir danken FlyHawk für das Bausatzmuster