Modellsuche

Suchen

GTranslate

English French Italian Japanese Russian Spanish Swedish

Japanischer Zerstörer Yukikaze (1/350, Tamiya) von Andreas Martin Drucken
Donnerstag, 08. Februar 2018 um 06:00

Das Original

Die Yukikaze (雪風, dt. Schneewind) war ein japanischer Zerstörer der Kagero-Klasse. Der Stapellauf des Schiffes erfolgte 1939, die Indienststellung 1940.

Yukikaze war der aktivste Zerstörer der japanischen Marine im Zweiten Weltkrieg und war vom ersten bis zum letzten Tag des Krieges im Einsatz. Trotz der Teilnahme an etlichen Seeschlachten und Geleitschutzaufgaben, überstand das Schiff den Krieg ohne größere Beschädigungen und erhielt darauf hin den Beinamen „Glücklicher Zerstörer“.

Nach Kriegsende wurde Yukikaze der Chinesischen Republik als Reparationsleistung zugesprochen. In der ROC-Marine stand der Zerstörer als Tang Yan noch einige Jahre in Dienst, bis er schließlich 1971 abgewrackt wurde.

Das Modell

Wie von Tamiya nicht anders zu erwarten, glänzt auch der Bausatz der Yukikaze mit guter Passgenauigkeit, perfektem Guss der Kunststoffteile und super Oberflächendetails. Die kleine, dem Bausatz beiliegende Fotoätzplatine reicht zur weiteren Detaillierung völlig aus. Allerdings fehlt jegliche Reling, die ich daher noch zukaufen musste.

Der Zusammenbau selbst ist aufgrund der guten Qualität des Bausatzes eher unspektakulär, macht daher aber besonders Spaß. Einzig die recht umfangreiche Takelage erfordert etwas „Nervenstärke“.

Als letzte Handlung rekrutierte ich noch ein paar Seeleute von Fujimi, die das Modell zusätzlich etwas beleben.

Andreas Martin