Modellsuche

Suchen


Marineflugzeuge Sopwith Pup und Sopwith 1½ Strutter in RAF Cosford Drucken
Samstag, 09. Juni 2018 um 05:00

Marineflugzeuge Sopwith Pup und Sopwith 1½ Strutter in RAF Cosford

Die Sopwith Pup und Sopwith 1½ Strutter wurden im Ersten Weltkrieg von der Royal Navy eingesetzt. Die Sopwith Pup (eigentlich Sopwith Scout) war ein einsitziges Jagdflugzeug, das 1916 eingeführt wurde. Sie wurde anfangs von britischen Marinefliegern sehr erfolgreich an der Westfront eingesetzt, aber dann 1917 durch Sopwith Camel ersetzt. Sie wurde ab 1917 für Test auf den ersten Flugzeugträgern verwendet und diente schließlich als Jagdflugzeug auf den Trägern Campania, Furious und Manxman. Dazu wurde sie von kurzen Startrampen von zahlreichen Schlachtschiffen und Kreuzern eingesetzt. So schoss eine Pup, die vom dem Leichten Kreuzer HMS Yarmouth gestartet wurde, am 21. August 1917 den Zeppelin L 23 der Kaiserlichen Marine ab. Pup dienten auch bei der US-amerikanischen, griechischen und japanischen Marine sowie diversen Luftwaffen.

Die Sopwith 1½ Strutter war ein 1916 von der Royal Navy eingeführtes zweisitziges Mehrzweckflugzeug. Sie diente Anfangs an der Westfront als Jagdflugzeug, später nur noch als Aufklärer. Sie wurde in Großbritannien zum Schutz der Heimhaftfront eingesetzt, teilweise zum einsitzigen Jäger Sopwith Comic umgebaut, sowie als Bordflugzeug auf diversen Schlachtschiffen und Schlachtkreuzern. Sie diente auch bei der US-amerikanischen, französischen und griechischen Marine sowie diversen Luftwaffen.

Die Fotos einer Sopwith Pup und einer Sopwith 1½ Strutter im RAF Museum Cosford habe ich im November 2014 und 2016 aufgenommen:

Link zur Bildergalerie

 

Lars