Modellsuche

Suchen


Jagdflugzeug McDonnell Douglas F-4J Phantom II (1/144, Tomytec) von Dirk Mennigke Drucken
Freitag, 01. Februar 2019 um 06:00

Das Original

Die McDonnell Douglas F-4 Phantom II wurde ursprünglich von McDonnell für die US Navy als Angriffsflugzeugs unter der Bezeichnung AH-1 aus der F3H Demon entwickelt, aber dann zum Abfangjäger F4H-1 umgeplant. Eingesetzt wurde sie nicht nur als Jagdflugzeug, sondern auch als Jagdbomber und Aufklärer. Die Serienproduktion begann 1961, ursprünglich für die US Navy und das US Marine Corps. Ab 1963 erhielt auch die US Air Force Phantoms. Zusätzlich erhielten auch Ägypten, Australien, Deutschland, Griechenland, Großbritannien, Iran, Israel, Japan, Spanien, Südkorea und die Türkei F-4, womit die Phantom eines der verbreitesten Kampfflugzeuge in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts war. Insgesamt wurden 5195 Maschinen gebaut.

Die US Navy setzte F-4A, F-4B, F-4J, F-4N und F-4S zwischen 1961 und 1986 ein. Eine große Rolle spielte sie im Vietnam-Krieg, insbesondere als Jäger und Jagdbomber. Bei den Reserve-Staffeln wurde sie bis 1987 und als Ziel-Drohnen (QF-4) bis 2004 verwendet. Die F-4J wurde 1966 eingeführt und erhielt u.a. stärkere Triebwerke und besseren Radar. 522 Maschinen dieser Version wurden gebaut.

Das Modell

Das Modell stammt von Tomytec und ist der beste 1/144 Phantom-Bausatz, der mir auf den Basteltisch gekommen ist. Die Montage ist problemlos und die Bauteile fallen praktisch zusammen. Das Modell stellt eine Maschine der VF31 Tomcatters auf dem Flugzeugträger USS Saratoga dar.

Das Trägerdeck entstand nach Vorbildfotos aus Polystyrolplatten. Die Figuren stammen von Preiser, der Schlepper entstammt dem Programm von Brengun.

Siehe auch mein Video auf YouTube.

Dirk Mennigke
Modellschmiede Haemelwerwald

(Text über Original von Lars)