Modellsuche

Suchen


Zerstörer USS Badger (1/700, FlyHawk) von Gilles Perez Drucken
Montag, 11. Februar 2019 um 06:00

Das Original

Der Zerstörer USS Badger (DD-126) war einer von 111 Schiffen der Wickes-Klasse, die 1917-21 für die US Navy gebaut wurden. Die Klasse war eine Weiterentwicklung der Caldwell-Klasse und unterschied sich primär durch stärkere Maschinen und damit einer höheren Geschwindigkeit. Die Wickes-Klasse war die zweite von drei Klassen der sogenannten Glattdecker bzw. Vier-Schornsteiner. Diese sollten im Vergleich zu den Vorgängerklassen über eine erhöhte Reichweite verfügen, um die Schlachtflotte auch auf hoher See begleiten zu können. Die Reichweite war auch notwendig, da es der US Navy an modernen Kreuzern mangelte und deshalb Zerstörer zur Aufklärung für die Schlachtflotte verwendet werden sollten. Die Glattdecker wurden in Großserie gebaut, auch, um über genügend Geleitschiffe gegen die deutschen U-Boote zu verfügen.

Nur wenige kamen aber noch im Ersten Weltkrieg im Einsatz. Viele dienten aber im Zweiten Weltkrieg als Geleitschiffe und schnelle Truppentransporter, nicht nur bei der US Navy, sondern auch bei der britischen, kanadischen, niederländischen, norwegischen und sowjetischen Marine. Ihre Reichweite erwies sich als nicht ausreichend, weshalb im Zweiten Weltkrieg viele modifiziert wurden, um Geschwindigkeit für eine höhere Reichweite zu opfern. Auch erwiesen sie sich als relativ nass. Die Klasse veraltete auch relativ schnell, da die letzten im Ersten Weltkrieg gebauten Zerstörer-Klassen und insbesondere viele Nachkriegsklassen anderer Marinen schwerer bewaffnet waren und die Bewaffnung auch besser angeordnet war, insbesondere die Geschütze überhöht aufgestellt waren. Die Geschütze der Wickes-Klasse konnte nicht alle zur Breitseite gerichtet werden, auch nur die Hälfte der Torpedorohre konnte für eine Breitseite verwendet werden (man wollte aber die Torpedos der anderen Seite so steuern, dass diese auch in die gleiche Richtung umgelenkt werden konnten).

Die Badger war 95,8 m lang, 9,4 m breit und verdrängte voll beladen 1247 ts. Der Antrieb erfolgte über vier Kessel und zwei Dampfturbinen, die zusammen 24.610 PS leisteten, womit 35,3 kn erreicht wurden. Die Besatzung bestand aus 100 Mann.

Bewaffnung
4 x 10,2 cm L/50
1 x 7,62 cm L/23
12 x 53,3 cm-Torpedorohre (vier Drillingsrohre)

Die Badger wurde 1918-19 von der New York Shipbuilding Corporation im Camden gebaut. 1919 diente sie im Mittelmeer, danach wurde sie in den Pazifik verlegt, wo sie 1922 außer Dienst gestellt wurde. 1930 wurde sie wieder in Dienst gestellt. 1933 wurde sie in den Atlantik verlegt und diente 1938-39 wieder im Mittelmeer. Anfang 1941 wurde sie umgebaut, um besser als Geleitschiff dienen zu können. Im Zweiten Weltkrieg diente sie bis 1944 als Geleitschiff im Atlantik und in der Karibik, danach diente sie zur Entwicklung neuer U-Jagdmethoden und zur Ausbildung. 1945 wurde sie außer Dienst gestellt und zum Abwracken verkauft.

Das Modell

Das Modell des Zerstörer USS Badger (DD-126) stellt das Schiff im Zustand von 1939 dar, als sie in Villefranche stationiert war, und ist aus dem Bausatz von FlyHawk gebaut.

Gilles Perez

(Text über Original von Lars)