Modellsuche

Suchen


Zerstörer USS Comte de Grasse (1/700, Dragon) von Gilles Perez Drucken
Mittwoch, 10. April 2019 um 05:00

Das Original

Der Zerstörer USS Comte de Grasse (DD-974) war eines von 31 Schiffen, der von 1972-83 gebauten Spruance-Klasse. Diese U-Jagd-Schiffe waren für das Geleit der Flugzeugträger konzipiert und dienten als Ersatz für die Allen M. Sumner- und Gearing-Klasse. Sie erhielten einen relativ großen Rumpf, der ihnen auch bei schwerem Seegang eine hohe Geschwindigkeit  ermöglichen sollte. Die Bewaffnung war primär gegen U-Boote gerichtet und umfasste auch einen Hangar für U-Jagd-Hubschrauber. Die Flugabwehr war auf den Eigenschutz beschränkt. Die Spruance-Klasse wurde anfangs massiv kritisiert, da sie für ihre Größe als zu schwach bewaffnet betrachtet wurde. Allerdings konnten durch die Größe diverse Systeme nachgerüstet werden.

So wurde die Spruance-Klasse mit Harpoon-Anti-Schiffsraketen, Tomahawk-Marschflugkörpern und Phalanx-Nahbereichsabwehrgeschützen nachgerüstet. Bei vielen Schiffen wurde außerdem der Hangar vergrößert. Ein Teil der Klasse, darunter Comte de Grasse, erhielt zwei Vierfach-Tomahawk-Starter. Andere Schiffe bekamen statt des ASROC-Starters auf dem Vorschiff einen VLS Mk 41-Senkrechtstarter, der meist mit Tomahawk und ASROC bestückt wurde. So erhielt die Spruance-Klasse auch beträchtliche Offensivfähigkeiten. Aus der Spruance-Klasse wurden die Kidd- und Ticonderoga-Klasse entwickelt, die den gleichen Rumpf haben, aber für Flugabwehr optimiert sind. Die Schiffe der Spruance-Klasse sind inzwischen alle, bis auf Paul F. Foster, die als Testschiff dient, außer Dienst und entweder als Zielschiff versenkt oder abgewrackt.

Die Comte de Grasse war 171,6 m lang, 16,8 m breit und verdrängte 8169 t. Der Antrieb erfolgte über vier Gasturbinen mit insgesamt 80.000 PS, womit 32,5 kn erreicht wurden. Die Besatzung bestand aus 334 Seeleuten.

Bewaffnung
2 x 12,7 cm L/54 Mk 45-Geschütze
2 x 2 cm Phalanx-Nahbereichsabwehrgeschütze
8 Harpoon-Anti-Schiffsraketen (zwei Vierfachstarter)
8 Tomahawk-Marschflugkörper (zwei Vierfachstarter)
32 Sea Sparrow-Flugabwehrraketen (ein Achtfachstarter, weitere 24 Raketen im Magazin)
24 ASROC-U-Jagd-Raketen (ein Achtfachstarter, weitere 16 Raketen im Magazin)
6 x 32,4 cm-Torpedorohre (zwei Drillingstorpedorohre für Mk 46-Torpedos, 12-18 Torpedos im Magazin)
2 Sikorsky SH-60B Seahawk-Bordhubschrauber

Die Comte de Grasse wurde 1975-78 von Ingalls in Pascagoula gebaut. Ihr Heimathafen war Norfolk, sie diente somit bei der Atlantikflotte. Sie wurde wiederholt ins Mittelmeer geschickt, 1985 und 1989 war sie auch im Persischen Golf. 1994 wurde sie während des Bosnienkriegs zur Blockade in der Adria eingesetzt, im gleichen Jahr war sie auch an der Invasion in Haiti beteiligt. 1998 wurde Comte de Grasse außer Dienst gestellt. Sie diente danach als Ersatzteilspender bis sie 2006 zusammen mit ihrem Schwesterschiff Stump als Zielschiff versenkt wurde.

Das Modell

Das Modell des Zerstörers USS Comte de Grasse wurde aus dem Bausatz von Dragon gebaut. Es stellt das Schiff im Bauzustand von 1992 dar, als es Villefranche besuchte.

Gilles Perez

(Text über Original von Lars)