Modellsuche

Suchen


Ersatzsprühköpfe für Farbdosen Drucken
Samstag, 28. September 2019 um 05:00

Beim Herstellen eigener Abziehbilder werden diese mit Hochglanzlack versiegelt. Da ich wegen einem DIN
A4 Blatt die Spritzpistole nicht benutzen wollte, nehme ich bei geringer zu besprühender Fläche normalerweise immer eine Sprühdose. Das Reinigen einer Sprühpistole ist bei kleinen Flächen immer ein unverhältnismäßig großer Aufwand. Bei meiner neuen Sprühdose von Humbrol war der Kopf unbrauchbar. Da so was am Wochenende passiert, war meine Idee, den Sprühkopf einer anderen Dose zu verwenden. Es waren aber keine weitere Humbrol-Dosen vorhanden, jedoch einige von Revell und von Baumarktfarben. Also deren Sprühköpfe abziehen und anschauen. Und siehe da: viele verschiedene Firmen, aber letztendlich der gleiche Sprühkopf. Mein Fazit: Ist eine Dose leer und der Kopf noch brauchbar, einfach aufheben, getreu dem Motto „man weiß nicht, wann man es mal brauchen kann“! Aber Achtung: Tamiya verwendet Sprühköpfe, die aussehen wie von Dosen mit Insektenspray, Haarspray oder ähnlichem.

Der „Übeltäter“ von Humbrol, absolut neu aber nicht funktionsfähig:

Der Ersatz von Revell, war mal grau:

Der Revellkopf:

Weitere „Ersatzlieferanten“ - auch andere Hersteller verwenden das gleiche Teil! - u.a. Dupli und Faus:

Wolfgang Ehret