Modellsuche

Suchen


Russisches Linienschiff Borodino (1/350, Zvezda) von Andreas Martin Drucken
Mittwoch, 26. Februar 2020 um 06:00

Das Original

Die Borodino (Бородино) war ein Linienschiff der russischen Marine und Namensgeberin der nach ihr benannten und fünf Schiffe umfassenden Borodino-Klasse. Grundlage dieser zwischen 1899 und 1905 hergestellten Schiffe war die in Frankreich für die russische Marine gebaute Tsesarevich. Somit hatten die Schiffe der Borodino-Klasse auch mit den gleichen Unzulänglichkeiten zu kämpfen wie beispielsweise dem hohen Schwerpunkt und dem in der Rumpfmitte verlaufenden Längsschott, was die Schiffe leicht kentern ließ.

Während der Schlacht von Tsushima gegen die Kaiserlich Japanische Marine im Jahre 1905 wurde die Borodino schwer beschädigt, kenterte und sank. Sie teilte damit das gleiche Schicksal wie zwei ihrer Schwesterschiffe. Von den 782 Mann Besatzung der Borodino überlebte lediglich ein Mann.

Weitere Infos zu dem Schiff finden Sie hier.

Das Modell

Der Bausatz von Zvezda ist von der Qualität zwar nicht schlecht, aber nicht mit den aktuellen Bausätzen von Trumpeter oder Tamiya zu vergleichen. Es müssen doch manche Teile vor dem passgenauen Verkleben nachgearbeitet werden, was aber kein wirkliches Problem darstellt.

Einen passenden Fotoätz-Satz konnte ich leider nicht mehr bekommen, so dass ich mich hier aus meinem Ätzteilrestefundus bedienen musste. Die Masten und Rahen habe ich weitestgehend aus Blumendraht selbst hergestellt, was der Stabilität sehr zugute kommt. Auch hier stellte die Takelage (aus feinster Angelschnur) die größte Herausforderung beim Bau des Modells dar.

Fazit

Viel Bastelspaß für kleines Geld!

Andreas Martin