Modellsuche

Suchen


Dänisches Segelschulschiff Danmark in Kopenhagen Drucken
Sonntag, 29. März 2020 um 05:00

Segelschulschiff Danmark

Das dänische Segelschulschiff Danmark wurde 1928 als Ersatz für die verschollene Fünfmastbark København für die Nachwuchsausbildung der dänischen Handelsmarine bestellt. Man wählte ein sicheres, kleineres Schiff mit weniger Takelage - ein Dreimastvollschiff - und einer besseren Rumpfunterteilung. Die Danmark wurde mehrfach modernisert und ist heute noch in Dienst.

Die Danmark ist 64,9 m lang, 10,4 m breit und verdrängt 790 BRT. Der Antrieb erfolgt über eine Vollschiffstakelage mit 1632 m² Segelfläche bzw. mit einem 600 PS-starken Dieselmotor als Hilfsantrieb. Mit dem Diesel werden 9 kn erreicht. Die Besatzung besteht heute aus 16 Personen und 80 Schülern.

Danmark wurde 1928-33 von Nakskov Værft in Nakskov gebaut. Bei Ausbruch des Zweiten Weltkriegs befand sie sich in den USA und wurde dort aufgelegt, um eine Kaperung durch die Deutschen zu verhindern. Nach dem Eintritt der USA in den Krieg, wurde die Danmark als Ausbildungschiff für die US Coast Guard verwendet (die nach dem Krieg als Ersatz die USCGC Eagle ex Horst Wessel erhielt, siehe Fotogalerie). Heute gehört die Danmark zur Seefahrtsschule MARTEC und ist deshalb in Frederikshavn stationiert. Dänemark betreibt aktuell zwei Segelschulschiffe: Danmark und George Stage (siehe Fotogalerie).

Die Danmark besuchte im Juni 2019 Kopenhagen:

Link zur Bildergalerie

 

Lars