Modellsuche

Suchen

GTranslate

English French Italian Japanese Russian Spanish Swedish

Radienbieger / PE Curve Bender Drucken
Sonntag, 25. Juni 2006 um 10:48

Wer kennt dieses Problem nicht? Da kauft man die teuren Fotoätzteile und bringt auch die Geduld und Ruhe auf, diese zu montieren! Nur die Radien zu biegen, dass ist immer noch ein großes Problem. Hierfür habe ich mir einen Radienbieger gebaut, der auch bald in Serie gehen wird.
Für die ganz kleinen Durchmesser gibt es einzelne Radienbieger die dann später einfach zusammengeklebt werden können, hier z.B. die 1mm, 1,3mm und 1,6mm Version (Durchmesser des Stößels).



Hier ein Radienbieger mit den Durchmessern von 2mm bis 5,5mm in 0,5mm-Schritten (wieder Stößeldurchmesser). Hier liegt eine lackierte Reling von Tom`s Modellworks in 1:400 auf dem Radienbieger.



Hier schön zu sehen der Biegevorgang mit dem oben genannten Relingsteil.



Diese Ausführung des Radienbiegers geht von 4mm bis 9mm in 1mm-Schritten (Stößeldurchmesser).



Das Material ist bei diesen Testteilen noch Feld- Wald- und Wiesenstahl ST37, welches aber noch durch Messing - genau wie bei den Stößeln - ersetzt werden soll. Auch wenn die Halbschalen etwas rauh aussehen, so sind sie doch sehr glatt und werden entweder noch mit einem Oberflächenüberzug versehen oder eben aus Messing (MS58) hergestellt. Die Durchmesser(Stößeldurchmesser) sind variabel den Bedürfnissen der jeweiligen Modellbauer angepasst wobei Sonderdurchmesser auch etwas teurer werden.
Ein Muss für gleichmäßige Radien.