Deckelbild

Modell: Supermarine Seafire FR.46/FR.47
Hersteller: Airfix
Maßstab: 1/48
Material: Polystyrol
Art.Nr.: A06103
Preis: ca. 26 €

Das Original

Die Seafire FR MK 47 war eine der letzten Baureihen der berühmten Spitfire von Supermarine. Die MK 46 (landgestützt) bzw. MK 47 (Trägervariante) ging direkt aus der, von einem Griffon Motor angetriebenen Spitfire MK 21 hervor. Die MK 47 war als Ersatz für die bisher bei der Fleet Air Arm im Einsatz stehenden MK XV gedacht.

Deckelbild

Modell: Hawker Siddeley Harrier GR.3
Hersteller: Airfix
Maßstab: 1/72
Material: Polystyrol – Spritzguss
Art.Nr.: A04055
Preis: 11-15 €

Das Original

Der Harrier ist ein einstrahliges, senkrecht startendes und landendes Kampfflugzeug, das von Hawker Siddeley entwickelt und gebaut wurde. Ab 1977 wurde Hawker Siddeley ein Teil von BAe. Der Erstflug einer Vorserienmaschine war im August 1966, die erste Serienmaschine GR.1 Dezember 1967. Der hier vorgestellte GR.3 war eine deutliche Verbesserung gegenüber der GR.1 und eichnet sich durch einen Laserentfernungsmesser in der geänderten Nase, elektronische Gegenmaßnahmen und ein verbessertes Triebwerk aus. Diese Version wurde neben dem Sea Harrier FRS.1 auch im Falklandkrieg von dem britischen Träger HMS Hermes aus eingesetzt.

Deckelbild

Modell: Grumman Duck
Hersteller: Airfix
Maßstab: 1/72
Material: Polystyrol, Abziehbilder
Art.Nr.: A03031
Preis: 11,99 €

Das Original

Die Grumman Duck ist als Doppeldecker-Amphibienflugzeug ausgelegt worden und flog zum ersten Male im Mai 1933. Die Duck wurde in den Folgejahren immer wieder verbessert und auch weitere Aufgaben als Zielschleppflugzeug etc. kamen dazu. Die Version J2F-6 wurde ab 1943 bei den Columbia Aircraft Werken gebaut. Bis die Fertigung auslief, waren 584 Maschinen in den unterschiedlichsten Versionen gebaut. Teilweise blieben die Ducks bis 1955 im Dienst. Heute existieren noch vier Grumman Ducks in den USA, davon ist eine bei Kermit Weeks im Fantasy of Flight Museum in Florida noch flugfähig.

Seitentitel

Modell: Westland Sea King HAR.5
Hersteller: Airifx
Maßstab: 1/72
Material: Polystyrol
Art.Nr.: A50113
Preis: 22 - 35 €

Das Original

Um dem gewaltigen sowjetischen U-Boot-Bauprogramm etwas entgegen zu setzen, begann die amerikanische Marine in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts ihre U-Jagd-Fähigkeiten auszubauen. Ein Schritt bestand in der Entwicklung eines neuen turbinengetriebenen Hubschraubers. Dies führte zur Sikorsky S-61, welche im März 1959 ihren Erstflug absolvierte und einer der erfolgreichsten Hubschraubertypen, die jemals gebaut wurden, war.

Deckelbild

Modell: HMS Victory 1765
Hersteller: Airifx
Maßstab: 1/180
Material: Kunststoff(Spritzguss)
Art.Nr.: A09252
Preis: ca. 45 €

Das Original

Zum Original muss wohl nicht mehr viel gesagt werden. Weltruhm erlangte sie als Flaggschiff des Britischen Geschwaders unter Admiral Nelson in der Schlacht von Trafalgar gegen Napoleons vereinte französische und spanische Flotte am 21. Oktober 1805.

Deckelbild

Modell: BAe Harrier GR 7A / GR 9A
Hersteller: Airfix
Maßstab: 1/72
Material: Polystyrol – Spritzguss
Art.Nr.: A04050
Preis: zwischen 11 und 14 Euro

Das Original

Der Harrier ist ein einstrahliges, senkrecht startendes und landendes Kampfflugzeug das von Hawker Siddeley entwickelt und gebaut wurde. Ab 1977 wurde Hawker Siddeley ein Teil von BAe. Der Erstflug einer Vorserienmaschine war im August 1966, die erste Serienmaschine GR.1 Dezember 1967.

Deckelbild

Modell: BAe Sea Harrier FRS.1 “Falkland at 30” 1982 - 2012
Hersteller: Airfix
Maßstab: 1/48
Material: Polystyrol, Abziehbilder
Art.Nr.: A05101
Preis: ca. 20,00 €

Das Original

Zum ersten Mal am 21. August 1978 geflogen, war die Sea Harrier FRS.1 die Marineversion der Harrier GR3 der RAF und das erste von der Royal Navy in Dienst gestellte Senkrechtstart- und Lande-Kampfflugzeug (V/STOL-Kampfflugzeug). Bei ihrem Bau wurden viele Konstruktionselemente der GR3 übernommen, wie etwa deren Tragflächen und Triebwerk; der Rumpf der für den Marineeinsatz bestimmten Harrier war jedoch völlig neu gestaltet worden.

Deckelbild

Modell: Douglas A-4B / A-4P Skyhawk
Hersteller: Airfix
Maßstab: 1/72
Material: Polystyrol – Spritzguß
Art.Nr.: A03029
Preis: ca. 10-12 €

Das Original

Die Douglas A-4 Skyhawk wurde als einstrahliger, preiswerter Jagdbomber für die U. S. Navy entwickelt. Der Entwurf von Ed Heinemann ist eines von ganz wenigen Trägerflugzeugen das über keine klappbaren Tragflächen verfügt da es klein genug für die Deckaufzüge ist. Dank ihrer Wendigkeit konnte sich die A-4 auch gut gegen Jäger zur Wehr setzten, obwohl ihre Hauptaufgabe die Bekämpfung von Bodenzielen ist.

Fairey Swordfish Mk.I Floatplane, Airfix 1:72

Modell: Fairey Swordfish Mk.I Floatplane
Hersteller: Airfix
Maßstab: 1:72
Material: Spritzguss
Art.Nr.: A05006
Preis: ca. €18.00

Das Original

Bereits bei Ausbruch des zweiten Weltkriegs technisch überholt, bewährte sich die Fairey Swordfish dennoch als wertvolle Waffe des Fleet Air Arm und erwarb dabei einen gewissen Kultstatus. Es war zwar die mit Rädern versehene und von Flugzeugträgern aus operierende Variante, welche die italienische Flotte bei Taranto so entscheidend schwächte und auch später so bedeutend zur Versenkung der Bismarck beitrug, doch wurde vor allem ihre Flugbootversion im frühen Kriegsverlauf erfolgreich eingesetzt.

Deckelbild

Modell: HMS Ark Royal Gift Set
Hersteller: Airfix
Maßstab: 1/600
Material: Polystyrol (Spritzguss)
Art.Nr.: A50070
Preis: ca. 22 - 30 €

Das Original

Die Ark Royal III war eines der berühmtesten britischen Kriegsschiffe. Ihre relativ kurze Einsatzzeit zu Beginn des 2. Weltkriegs bis zu ihrer Versenkung 1941 war vollgepackt mit hochgefährlichen Einsätzen, und auch die häufigen unzutreffenden deutschen Behauptungen, sie sei versenkt worden, trugen zu ihrer Popularität bei. Zwei weitere Flugzeugträger wurden später auf den Namen Ark Royal getauft, mittlerweile sind sie beide verschrottet und die Royal Navy steht seit längerem wieder ohne ein Schiff mit dem Traditionsnamen da.