Titel

Quelle Wikimedia Commons

Modell: HMS Dreadnought
Hersteller: Zvezda
Maßstab: 1/350
Material: Kunststoff
Art.Nr.: 9039
Preis: ca. 50 €

Modell: HMS Dreadnought
Hersteller: Trumpeter
Maßstab: 1/350
Material: Kunststoff, Fotoätzteile
Art.Nr.: 05328
Preis: ca. 50 €

Auf Modellmarine haben wir beide Bausätze der HMS Dreadnought von Trumpeter und Zvezda vorgestellt. Jetzt wird es Zeit, die beiden Modelle zu vergleichen. Welches Modell ist das bessere, oder anders gefragt: Gibt es überhaupt ein besseres? Über Stärken und Schwächen beider Dreadnoughts lest Ihr hier:

Deckelbild

Modell: Sevastopol
Hersteller: Zvezda
Maßstab: 1/350
Material: Kunststoff
Art.Nr.: 9040
Preis: ca. 50 €

Das Original

Die Sewastopol war das dritte von vier Dreadnought-Linienschiffen der russischen Gangut-Klasse. Schwesterschiffe waren neben der Gangut, die Petropawlowsk und die Poltawa. Die vier Einheiten waren die ersten russischen Dreadnoughts. Da russische Werften wenig Erfahrung mit dem Bau moderner Großkampfschiffe hatten, wurden italienische, deutsche (Blohm & Voss) und schottische Entwürfe angefordert, was letztendlich zu einem recht eigenwilligen Design führte.

Seitentitel

Modell: Black Swan
Hersteller: Zvezda
Maßstab: 1/72
Material: Polystyrol, Garn
Art.Nr.: 9031
Preis: ca. 99,- €

Das Original

Ein historisches Original zu diesem Modell gibt es nicht. Es ist der Black Pearl aus den Hollywood-Filmen der „Fluch der Karibik“-Serie nachempfunden. Da dieses Schiff bereits historisch inkorrekt ist, werde ich an dieser Stelle auch nicht weiter darauf eingehen, sondern mich auf die Umsetzung im Modell konzentrieren.

Deckel

Modell: HMS Dreadnought
Hersteller: Zvedza
Maßstab: 1/350
Material: Spritzguss
Art.Nr.: 9039
Preis: ca. 50 €

Wahnsinn! Vor Jahren noch Undenkbares ist wahr geworden! Die HMS Dreadnought in 1:350 steht dank Zvezda nun in den Regalen der Modellbauläden! Auf der diesjährigen Spielzeugmesse präsentierte Zvezda das gebaute Modell der Black Pearl, dem Fantasie-Segler aus dem Film „Pirates of the Caribbean“ als Neuheit des Jahres. Zweifelsfrei ein Hingucker made in Hollywood. Von der HMS Dreadnought (zu deutsch „Fürchtenichts“) in 1:350 war auf den ersten Blick nichts zu sehen. Doch die Rückseite des neuen Kataloges zeigte einen ersten furchtlosen Hinweis auf die Dreadnought in Form des späteren Deckelbildes. Und jetzt ist sie da –sogar noch vor der Pearl! Die Wunschlisten vieler Modellbauer sind nun um einen Eintrag kürzer.




Modell: Römische Trireme Imperator
Hersteller: Zvezda
Artikelnummer: 9001
Maßstab: 1:72
Preis: 47,00 Euro (im Internet z.T. preiswerter)



Modell: Hanse Kogge
Hersteller: Zvezda
Maßstab: 1:72
Material: Kunststoff
Bauteile: 138
Art.Nr.: 9018
Preis: ab 35,00€



Modell: russischer Kreuzer "VARYAG"
Hersteller: Zvezda
Werkstoff: Plastik-Spritzguss
Maßstab: 1:350
Artikel Nr.: 9014
Preis: ab 14,99 Euro

Die Geschichte: & Technische Daten:
Zu der Geschichte und den technischen Daten will ich Euch mit meinem Geschreibsel verschonen, aber es gibt eine sehr gute Lexikonseite von monagenda.de über die "Warjag" oder "Varyag", dort sollten keine Fragen offen bleiben!
Die Bauanleitung:
Die Bauanleitung in DIN A4-Größe besteht aus vier hintereinanderfolgenden Blättern und sieht so recht übersichtlich aus. Geschrieben ist die Bauanleitung in russischer und englischer Sprache und bei den Farbangaben werden Farbnummern von Model Master angegeben.
Gebaut werden kann die "Varyag" zum Zeitpunkt der Indienststellung Ende 1903 sowie in den Farben bei der Selbstversenkung 1905. Einen eigenständigen Takelplan sucht man vergebens. Es gibt jedoch eine grobe Übersicht in der Bemalungsanleitung, do dass man auch ohne weitergehende Recherche Zurecht kommen sollte.
Auseinandergeklappt sieht das dann wie folgt aus: