Seitentitel

Modell: Ätzteile zur USS Nimitz von Trumpeter
Hersteller: Eduard
Maßstab: 1:700
Material: Ätzteile Neusilber
Art.Nr.: 17029
Preis: ca. 20 €

Das Original

Die Nimitz, als erstes Schiff der gleichnamigen Trägerklasse, dürfte sogar ausserhalb der Marine- und Modellbaufreunde bekannt sein. Um das bereits gute Modell von Trumpeter zusätzlich aufzuwerten, hat Eduard dieses Zurüstset auf den Markt gebracht.

Seitentitel

Modell: WWII German doors and windows
Hersteller: Eduard
Maßstab: 1/350
Material: beschichtetes Messing
Art.Nr.: 99057
Preis: 13,- € (shop.modellmarine.de)

Die Platine

Mehr und mehr stellt Eduard mit generischen Platinen dem Modellbauer Material zur weiteren Verfeinerung von Spritzguß- und Resinbausätzen oder dem Scratchbau zur Verfügung. Das Set mit deutschen Schotten hält vier verschiedene Typen, jeweils links und rechtsöffnend, bereit.

Modell: Japan Naval Figures
Hersteller: Eduard

Maßstab: 1/700
Art.Nr.: .17505
Preis: ca. 8 €


altalt
 
 

Diese Ätzteilplatine enthält total 445 Figuren: 147 weisse, 77 weissblaue, 71 grüne und 150 blaue Figuren in unterschiedlichen Posen.

70 Jahre Versenkung der Bismarck

Heute vor 70 Jahren wurde das Schlachtschiff Bismarck am 27. Mai 1941 durch die britischen Schlachtschiffe Rodney und King George V sowie die Schweren Kreuzer Norfolk und Dorsetshire versenkt (bzw. von diesen außer Gefecht gesetzt und selbst versenkt).

Zu diesem Anlass möchten wir nicht nur die hier besprochenen Ätzteilsätze für die Bismarck vorstellen, sondern auch die Leser aufrufen, zu solchen Jahrestagen Artikel über Modelle, Bausätze, Bücher und Fotogalerien einzuschicken.

2011 ist z.B. auch der 70. Jahrestag des japanischen Angriffs auf Pearl Harbor und 100. Jahrestag der Entdeckung des Südpols durch Amundsen, aber z.B. wurde auch vor 150 Jahren das erste hochseegängige eiserne Panzerschiff, die HMS Warrior, und vor 50 Jahren der erste atomgetriebene Flugzeugträger, die USS Enterprise, in Dienst gestellt.

Unter IG-Waterline & modellmarine.de findet sich eine Übersicht über Jahrestage.

Eduard: Fotoätzteile und Maskierfolie für SH-60B/HH-60 1/72

Modell: Ätzteileset SH-60B/HH-60 (Hobby Boss)
Hersteller: Eduard
Maßstab: 1/72
Material: Neusilber
Art.Nr.: 73344
Preis: ca. 10 Euro
Modell: Flexible Mask SH-60B/HH-60 (Hobby Boss)
Hersteller: Eduard
Maßstab: 1/72
Material: flexible Haftfolie
Art.Nr.: CX244
Preis: ca. 6 Euro


Passend zum Bausatz des Marinehubschraubers HH-60 Jayhawk von Hobby Boss im Maßstab 1/72 hat Eduard ein umfangreiches Ätzteilset und Maskierfolien herausgebracht.

Eduard: Fotoätzteile und Maskierfolie für Lynx HAS.2 1/72

Modell: Ätzteileset Lynx HAS.2 (Hobby Boss)
Hersteller: Eduard
Maßstab: 1/72
Material: Neusilber
Art.Nr.: 73349
Preis: ca. 10 Euro
Modell: Flexible Mask Lynx HAS.2 (Hobby Boss)
Hersteller: Eduard
Maßstab: 1/72
Material: flexible Haftfolie
Art.Nr.: CX243
Preis: ca. 6 Euro


Passend zum Bausatz des Marinehubschraubers Lynx HAS.2 von Hobby Boss im Maßstab 1/72 hat Eduard ein umfangreiches Ätzteilset und Maskierfolien herausgebracht.

Eduard: F6F Hellcat Royal Class 1/48

Modell: Helllcat F6F
Hersteller: Eduard
Maßstab: 1:48
Material: Spritzguss, Fotoätzteile, Resinteile, Maskierfolie, Decals, eine Plakette
Art.Nr.: R0006
Preis: ca. 160 US$

Das Original

Die Hellcat war eine Weiterentwicklung der Grumman F4F Wildcat. Zunächst sollte die Hellcat nur eine Weiterentwicklung der Wildcat werden. Der Kriegsausbruch im Pazifik ließ dies jedoch nicht mehr zu und so wurde der Entwurf doch ein ganz neues Flugzeug. Eine wesentliche Verbesserung war das neue Fahrwerk, das nicht mehr seitlich in den Rumpf einfuhr, sondern an den Flügeln befestigt war. Durch die grössere Spurbreite war sie gutmütiger für den Betrieb von Flugzeugträgern aus. Ebenfalls von Vorteil für den Trägerbetrieb war die grosse Flügelfläche. Damit konnte die Anfluggeschwindigkeit reduziert werden. Die Hellcat war der erfolgreichste Jäger der US Navy im zweiten Weltkrieg. Sie erzielte über drei Viertel der amerikanischen Abschüsse. Es wurden insgesamt über 12000 Hellcats gebaut und außer den USA in Großbritannien, Argentinien, Frankreich, Uruguay eingesetzt. Die letzten Maschinen in der US Navy versahen ihren Dienst als ferngelenkte Drohne im Korea-Krieg. Weitere Maschinen wurden in den anderen Verwenderstaaten bis in die 1960er Jahre eingesetzt.

Eduard bemüht sich seit einigen Jahren im Plastikmodellbau neue Maßstäbe zu setzen. Um die bereits bei Modellmarine besprochenen beiden bisher erschienenen Bausätzen der Hellcat noch deutlich eins drauf zu setzten, ist nun der Royal-Class Bausatz erschienen. Allein mit der edlen Baukastengestaltung und dem vornehmen Namen möchte Eduard unterstreichen, dass die bisherigen beiden Bausätze mit dieser Veröffentlichung geadelt werden sollen. Wie allumfassend dies Eduard gelingt, sieht man gleich nach Auspacken der hervorragenden Teile.

alt

Modell: F6F-3 Hellcat
Hersteller: Eduard
Maßstab: 1:48
Material: Spritzguss, Photoätzteile, Maskierfolie, Decals
Art.Nr.: 8221
Preis: ca. 30€

Eduard bemüht sich seit einigen Jahren im Plastikmodellbau neue Maßstäbe zu setzen. Nachdem der tschechische Hersteller nun den alten, aber immer noch guten Hasegawa Bausatz der Hellcat deutlich übertrumpft hat, kann mit Recht herausgestellt werden, dass das Ziel erreicht ist. Mit der kürzlich erschienenen Hellcat hat Eduard die Messlatte deutlich nach oben geschoben und einen hervorragenden Bausatz vorgelegt, der auch Anfänger nicht unbedingt überfordert.

Serienmäßig wird in diesem Bausatz alles geliefert, was ein durchschnittlich erfahrener Modellbauer benötigt, um aus der Box ein hervorragendes Modell zu bauen. Wer die prall gefüllte Schachtel in ansprechendem Design sieht, gekommt gleich Lust mit dem Bau des Modells zu beginnen. Wer die Schachtel auf seinem Bautisch öffnet, der findet sehr gute und liebevoll verpackte Spritzgussteile, farbige Fotoätzteile und einen hervorragenden Decalbogen.



Modell: USS Hornet
Hersteller: Eduard
Maßstab: 1:350
Material: Fotoätzteile
Art.Nr.: 53005
Preis: ca. 30€

Für Trumpeters Hornet sind bei Eduard zwei Fotoätzteilsätze erschienen, die es ermöglichen, ein gut detailliertes Modell des Flugzeugträgers zu bauen. Der vorliegende Satz beinhaltet alle Fotoätzteile zur Basisdetaillierung des Schiffes. Dazu gehören Reelings für die Aufbauten, Zusatzteile für die Waffen, Kräne, Leitern Fangseile und Radars.
Ergänzend dazu ist ein Satz mit Reelings, Abstützungen, Niedergänge, Leitern, Catwalks und Schanzkleider erschienen, welcher bereits auf modellmarine.de besprochen wurde.
Der Ätzteilsatz besteht aus zwei Platinen, welche prallgefüllt mit Zurüstteilen sind, die ein um vieles realistischeres Modell versprechen.

Modell: I-400
Hersteller: Eduard
Maßstab: 1/350
Material: Fotoätzteile
Art.Nr.: 53037
Preis: ca. 25€

Für Tamiyas I-400 Bausatz ist bei Eduard ein Fotoätzteilsatz erschienen, der es ermöglicht, ein sehr gut detailliertes Modell des Ubootes zu bauen. Der vorliegende Satz enthält Reelings, Abstützungen, Niedergänge, Leitern, das Katapult und Strukturdetails.

Der Ätzteilsatz besteht aus zwei Platinen, welche prallgefüllt sind. Die erste Platine besteht maßgeblich aus den Rellings und dem massiven Katapult des Ubootes. Alle Teile sind reliefgeätzt und weisen eine sehr schöne Oberflächendetaillierung auf. Die Beplattungen des Katapultes sind vielseitig und teilweise mit einer filigranen Gitterstruktur ausgeführt.