Rahmen 1

Modell: USS Arizona
Hersteller: Eduard
Maßstab: 1/350
Art.Nr.: 53016
Material: Fotoätzteile
Preis: 40 €



Modell: Aircraft Carrier Figures
Hersteller: Eduard
Maßstab: 1/700
Art.Nr.: 17504
Preis: 12- 13,00€

Modell: PE-Satz für Revell Seefernaufklärer P-3C Orion
Hersteller: Eduard
Maßstab: 1/72
Teile: 48
Art. Nr.: 72 467
Preis: knapp 22,- € bei einem Hamburger Online-Händler
Eduard hat für den Seefernaufklärer P-3C Orion von Revell zwei Sets zum Aufwerten des Bausatzes herausgebracht. Diese beiden Sätze gliedern sich in einen für die Waffenbucht (welchen ich als erstes vorstellen werde) und einen für das Interieur und die ganzen Anbauteile wie z.B. Antennen.
Das erste der beiden Sets ist das Kleinere, dadurch kommt Eduard mit einer dreiseitigen Bauanleitung aus, die doppelseitig auf einer DIN A4 Seite untergebracht ist (also drei Seiten à DIN A5). Mit diesem Set kann die im Bausatz nicht vorhandene Waffenbucht erstellt werden, so dass man diesen Flugzeugtyp auch mit geöffnetem Waffenschacht darstellen kann (z.B. auf einer Flugausstellung oder gar im Einsatz bei einer U-Jagd über See).


Auf der ersten der beiden Platinen findet man ein großes PE-Teil, dass die Waffenbucht formt. Außerdem die Deckenverkleidung und eine Seitenverkleidung, welche beide das Innere der Waffenbucht sehr gut wiedergeben. Außerdem wieder ein paar geätzte Leitungen, um die Kabel im Waffenschacht nachzubilden.


Die zweite Platine in diesem übersichtlichen Set enthält Teile für die Verschlussklappen der Waffenbucht. Diese Klappen werden je aus einem Außen- und einem Innenteil gebildet und haben auf der Außenseite feine Nieten angedeutet. Leider stehen diese im Kontrast zu den Oberflächendetails (erhabene Gravuren an den Stößen), die auf dem Flugzeug vorhanden sind. Des Weiteren die Führung selbiger Klappen.



Modell: PE-Satz für Revell SeaKing Mk. 41 SKUA
Hersteller: Eduard
Maßstab: 1/72
Art. Nr.: 73 258
Preis: lt. Herstellerseite $ 22,95
Im Jahre 1999 hatte Eduard für die SeaKing Modelle von Revell bereits einen PE-Satz herausgebracht, den wir euch bereits hier vorgestellt haben. Im Jahre 2005 hat Eduard diesen Satz überarbeitet und erweitert. Er besteht jetzt aus zwei größeren Platinen, wovon Eine auch schon teilweise coloriert ist.
Die erste Platine enthält die bereits oben erwähnten farbigen Teile. Dazu gehören neben div. Haltegurten auch ein zweiteiliges Armaturenbrett. Dieses Armaturenbrett war im alten Set noch als ein PE-Teil und ein Fotofilm für die Anzeigen ausgeführt.

Auf die andere Platine sind die Teile für die Inneneinrichtung (mit ihnen kann die Innenkabine des Hubschraubers aufgewertet werden bzw. z.B. eine Decke für die Passagierkabine), div. Teile für den Rotor und Anbauteile für den äußeren Bereich der Zelle enthalten.

Die Bauanleitung
Die Bauanleitung ist auf 5 Seiten angewachsen und zeigt die Positionierung der 237 Bauteile am fertigen Modell.







Fazit:
Abschließend kann man sagen, dass Eduard mit der Überarbeitung des Satzes eine gute Arbeit geleistet hat. Die neuen Cockpitanzeigen überzeugen durch den feinen Druck der Anzeigen und Schalter und man kann sagen, der Satz ist:
EMPFEHLENSWERT.

Carsten
Wir danken der Firma Eduard für das Muster.

zum Vergrößern auf das Bild klicken
Modell: Passenger Figures 1920
Hersteller: Eduard

Maßstab: 1/350
Art.Nr.: 17510
Preis: ca. 12-13 €
Eduard hat auch an die Fans des Maßstabs 1/350 gedacht und bietet eine neue Platine mit bereits farbig bedruckten Passagieren und zivilen Matrosen an. Etwa 180 Personen in sehr abwechslungsreicher Kleidung und vielfältigen Posen warten darauf Modelle und Dioramen zu bevölkern.
Matrosen die das Deck schrubben, Ehepaare die eng zusammenstehen sowie viele Kinder bieten dem Erbauer viele Gestaltungsmöglichkeiten. Vor allem die zivile Kleidung ist sehr schön mehrfarbig wiedergegeben und ein toller Farbtupfer auf einem Modell. Die Kleidermode der 1920er Jahre ist wirklich erkennbar!


zum Vergrößern auf das Bild klicken
Modell: Naval Figures (Matrosen)

Hersteller: Eduard

Maßstab: 1/700
Art.Nr.: 17502
Preis: ca. 12 - 13 €
Eduard liefert mit dieser Platine dem Modellbauer ca. 420 fotogeätzte Matrosen die bereits mehrfarbig bedruckt sind. Die Posen sind durchaus vielfältig und lassen sich durch Biegen der Ätzteile noch weiter anpassen.
Die Matrosen sind mit ihrer Uniform nicht einer bestimmten Marine zugeordnet, mit insgesamt vier unterschiedlichen Anzügen - dunkelblau, hellblau/dunkelblau, khaki und weiß - lassen sie sich aber vielfältig einsetzen.


zum Vergrößern auf das Bild klicken
Modell: USS Ticonderoga Fotoätzteileset
Hersteller: Eduard
Maßstab: 1/700
Art.Nr.: 17012
Preis: ca. 13,50 €



Modell: Fairey Fulmar Mk. II
Hersteller: Eduard
Massstab: 1:48
Artikelnummer: 1130
Material: Spritzguss, Photoätzteile, Maskierfolie
Preis: ca. 40€

Modell: Hawker Sea Fury, FB.11
Hersteller: Eduard
Massstab: 1:72
Art. Nr: SS283 (Nur Cockpit, als "Zoom"-Ausführung) oder 73283 (beide PE-Bleche)
Material: Neusilber
Preis: Direktbestellung bei Eduard: 6.99$ (SS283) resp. 22.95$ (73283). Bei Moduni ähnliche Preise, aber in Euro.
Bei der Hawker Sea Fury von Trumpeter handelt es sich um ein sehnsüchtig erwartetes Modell. Eduard hat erwartungsgemäss kurze Zeit später einen Photoätz-Zubehörsatz auf den Markt gebracht. Der Modellbauer hat dabei die Wahl, ob er nur das Cockpit verfeinern möchte oder ob er etwas mehr Zeit und Mühe (und Geld...) investieren möchte und auch dem Äusseren der Sea Fury ein Lifting verpasst. Schauen wir den Inhalt der beiden Bleche an:



Ende 2005 brachte Revell ein Modell des größten Seenotrettungskreuzers der DGzRS im Maßstab 1/72 auf den Markt. So groß und umfangreich das Modell auch mit seinen vielen Details ist, so viele Möglichkeiten das Modell mit Umbauten und Photoätzteilen aufzubessern gibt es. Den letzten Bereich deckt seit dem Oktober diesen Jahres der tschechische Ätzteilhersteller Eduard ab.
Er brachte zwei Sets heraus, um das über 60cm lange Modell aufzuwerten. Das erste Set ist für die generelle Verfeinerung des Schiffes, das zweite befasst sich mit der bei Revell etwas einfach gestalteten Hubschrauberarbeitsplattform.
Wir wollen Euch heute diese beiden Sets vorstellen