Deckelbild

Modell: Soviet Aircraft Carrier Baku
Hersteller: HobbyBoss
Maßstab: 1/700
Material: Polystyrol, Fotoätzteile, Decals
Art.Nr.: 83416
Preis: ca. 36,50 €

Das Original

Von der sowjetischen Marine als Takticheskye avianochtny kreysera (Taktische Flugzeug tragende Kreuzer) bezeichnet, verkörpern die vier Schiffe der Kiev-Klasse die Lehren, die man aus der Moskva-Klasse gezogen hatte, denn sie sind mit einem Winkeldeck ausgerüstet, was den Einsatz von V/STOL-Flugzeugen ermöglicht. Wie bei der Moskva-Klasse ist der vordere Teil des Schiffes Geschütz- und FK-Systemen vorbehalten, die der Kiev-Klasse eine einzigartige Träger/Kreuzer-Konfiguration verleihen.

Deckelbild

Modell: Russian Navy Alfa Class SSN
Hersteller: HobbyBoss
Maßstab: 1/350
Material: Polystyrol
Art.Nr.: 83528
Preis: ca. 14 €

Das Original

Neben den Arbeiten zum atomgetriebenen Angriffs-U-Boot Projekt 671 (Victor-I-Klasse) und zum atomgetriebenen U-Boot mit Marschflugkörpern in Titanbauweise Projekt 661 (Papa-Klasse) wurde das Leningrader Konstruktionsbüro 143 mit dem Entwurf eines atomgetriebenen Angriffs-U-Bootes mit einer Titanhülle, Projekt 705 "Lira", beauftragt. Man wollte ein vollständig automatisiertes U-Boot mit 32 Mann Besatzung schaffen, dessen Geschwindkeit und Tauchtiefe die amerikanischen Ujagdwaffen unwirksam machen würden. Die Hauptbewaffnung sollte aus sechs Torpedorohren mit einem Schnellladesystem und dem Sonar OKEAN bestehen. Eine Rettungssektion im Turm konnte die gesamte Besatzung aufnehmen. Mit Hilfe eines leistungsfähigen Flüssigmetallreaktors sollte die Geschwindigkeit erhöht und gleichzeitig der Umfang des U-Bootes verringert werden. Die schlechten Erfahrungen mit einem Prototypen (1971 - 1974) führten zur Entwicklung des Projektes 705K, von dem zwischen 1977 und 1981 sechs Einheiten gebaut wurden (drei in Sewerodwinsk und drei in Leningrad). Nach Schwierigkeiten mit dem Flüssigmetallreaktor wurden diese Einheiten vorzeitig außer Dienst gestellt. Sie gehörten zu einer Serie, die Entwickler im Westen beeindruckt hatte.

Seitentitel

Modell: USS Greeneville SSN-772
Hersteller: HobbyBoss
Maßstab: 1/350
Material: Polystyrol, Fotoätzteile, Decals
Art.Nr.: 83531
Preis: 7,90 €

Das Original

Die nukleargetriebenen Angriffs-Unterseeboote der Los Angeles-Klasse, ursprünglich 62 Boote stark, wurde als Sicherung der Trägerkampfgruppen zur U-Abwehr und für Angriff und Vernichtung der aus der Distanz operierenden sowjetischen Überwasserkampfgruppen gebaut. In der Konstruktion der Los Angeles-Klasse wurde die hohe Geschwindigkeit der alten Skipjack-Klasse mit der Sonarausrüstung und Kampfkraft der Klassen Permit und Sturgeon verbunden. Nach Ende des "Kalten Krieges" kamen SLCM Tomahawk (T-LAM) zur Unterstützung militärischer Operationen an Land überall auf der Welt hinzu.

Seitentitel

Modell:USS Lassen DDG-82
Hersteller:HobbyBoss
Maßstab:1/700
Material:Spritzguss, Fotoätzteile,Decals
Art.Nr.:83412
Preis:21,95 €

Das Original

Die Lenkwaffen-Zerstörer der Arleigh-Burke-Klasse wurden als mit Gasturbinenantrieb ausgerüstete Ablösung für Lenkwaffenzerstörer der Farragut-Klasse und der Lenkwaffenkreuzer der Leahy- und Belknap-Klasse konzipiert. Ursprünglich sollten sie billiger und weniger kampfkräftig sein als die Ticonderoga-Klasse, aber im Verlauf der Konstruktion entwickelten sie sich zu überaus kampfkräftigen Vielzweck-Kriegsschiffen, in die man moderne Waffensysteme einbaute.

Seitentitel

Modell: Soviet Navy Victor III Class (Project 671RTMK) SSN
Hersteller: Hobby Boss
Maßstab: 1/350
Material: Polystyrol/Ätzteile
Art.Nr.: 83529
Preis: ca. 16,95 €

Das Original

Als Reaktion auf die amerikanischen SSBN der George Washington-Klasse sah sich die Sowjetmarine gezwungen U-Jagd-Einheiten zu entwickeln, welche diese Gefahr abwehren konnten. Für die Überwassereinheiten wurden die U-Jagd-Träger der Moskva-Klasse in Dienst gestellt. Die U-Boot-Flotte erhielt Zulauf durch eine neue Generation an atomgetriebenen Jagd-U-Booten, der Victor-Klasse. Als Hauptaufgabe war vorgesehen, die amerikanischen Raketen-U-Boote bereits beim Auslaufen aufzufassen und zu beschatten. Dies war jedoch von wenig Erfolg gekrönt, so dass der Aufgabenschwerpunkt mit dem Zulauf der SSBN der Delta-Klasse auf den Schutz der eigenen ballistische Raketen tragenden U-Boote in heimatnahen Gewässern verlegt wurde.

Seitentitel

Modell: French Submarine Surcouf
Hersteller: Hobby Boss
Maßstab: 1/350
Material: Polystyrol
Art.Nr.: 83522
Preis: ca. 16,50 €

Das Original

Der Unterseekreuzer Surcouf (N N 3) (benannt nach dem französischen Kaperkapitän Robert Surcouf) war das größte U-Boot der französischen Marine im Zweiten Weltkrieg und bis zur Einführung der Sen Toku-Klasse der Kaiserlichen Japanischen Marine auch das größte U-Boot der Welt.

 

U-Boot-Spezialwoche

 

Seitentitel

Modell: Russian Navy Yasen Class SSN
Hersteller: HobbyBoss
Maßstab: 1/350
Material: Polystyrol
Art.Nr.: 83526
Preis: c. 16,50 €

Das Original

Die K-329 Sewerodwinsk ist ein modernes russisches nukleargetriebenes Jagd-U-Boot des neu entwickelten Projekts 885 Yasen, NATO-Codename Graney, oder auch als Sewerodwinsk-Klasse bezeichnet. Diese neu entwickelte Jagd-U-Boot-Klasse (SSN) stellt eine Weiterentwicklung des Projekts 971 Akula dar und wurde neben Torpedos auch mit einer umfangreichen Marschflugkörperbewaffnung ausgestattet. Hinter dem Turmaufbau befinden sich acht vertikale Starter, angeordnet wie bei einem SSBN, für Lenkwaffen des Typs P-800 Bolid. Jeder dieser vier Abschusscontainer kann bis zu drei Raketen aufnehmen, so dass die Yasen-Klasse bis zu 24 Marschflugkörper mitführen kann. Die Bewaffnung kann variabel gestaltet werden, so dass auch Lenkwaffen vom Typ PK-55 Granat, Klub-S oder BrahMos zum Einsatz kommen können.

alt

Modell: USS Wasp LHD-1
Hersteller: Hobby Boss
Maßstab: 1/700
Material: Polystyrol
Art.Nr.: 83402
Preis: 39,99 € (Glow2B)

Das Original

Die Einheiten der Wasp-Klasse sind die grössten amphibischen Angriffsschiffe der Welt und direkter Nachfolger der Tarawa-Klasse. Durch sie verfügt die US Navy bei Landungsunternehmen über eine unvergleichlich große Schlagkraft. Die Wasp-Klasse wurde für den gemeinsamen Einsatz von Senkrechtstartern AV-8B Harrier II und Luftkissenfahrzeugen konzipiert.

Deckelbild

Modell: German Navy Type 212 Attack Submarine
Hersteller: HobbyBoss
Maßstab: 1/350
Material: Polystyrol, PE
Art.Nr.: 83527
Preis: ca. 8 €

Das Original

Nach der Lockerung der Rüstungs-Restriktionen seitens der NATO, welche der deutschen Marine bezüglich der Größe und Fähigkeiten ihrer Boote auferlegt waren, konnte man sich mit Beginn der 1990er Jahre daran machen, eine größere und kampfkräftigere Nachfolgeklassen der vorangegangenen Bootsklasse 206A zu entwickeln.

Deckelbild

Modell: USS Balao SS-285
Hersteller: HobbyBoss
Maßstab: 1/700
Material: Spritzguss (Plastik)
Art.Nr.: 87011
Preis: ca. 4 €

Das Original

Balao war das Typschiff der zahlenmässig größten U-Boot-Klasse der US Navy im Zweiten Weltkrieg: insgesamt 122 wurden fertig gestellt (ursprünglich waren 256 bestellt worden). Die Balao-Klasse war eine Weiterentwicklung der Gato-Klasse und unterschied sich von dieser primär durch den stärkeren Rumpf, durch den sie eine größere Tauchtiefe erreichen konnten. Die Boote waren für den Krieg im Pazifik optimiert: sie kombinierten eine große Reichweite und hohe Geschwindigkeit über Wasser. Ursprünglich sollten sie hauptsächlich zur Aufklärung für die Flotte dienen, später wurden sie zur Bekämpfung japanischer Überwasserschiffe, insbesonderer Handelsschiffe eingesetzt - in letzterer Funktion waren sie so erfolgreich, dass die Bauprogramme zurück gefahren wurden, da es den vorhandenen Booten an Zielen mangelte.