Die Queens

 

Queen Mary 2 Deckelbild

Seit ich in den Siebzigerjahren des letzten Jahrhunderts die Apollo 11-Rakete von Revell geschenkt bekam, habe ich nie mehr ein Modell ähnlicher Dimension in den Händen gehabt. Schon allein die schiere Größe des Revell-Bausatzes der Queen Mary 2 in 1/400 lässt einen erstaunen, und sofort stellt sich die Frage, wo man denn das fast 90 cm lange Modell aufstellen könnte. Irgendwo oben drauf, denn in ein übliches Normregal von 80 cm Breite passt das Schiff keineswegs, wie die Abbildung zeigt. Und ja, die Verpackung ist nur wenige Zentimeter länger als das Modell.

 

Die Queens

 

Passagierschiff Queen Mary 2 in Hamburg 2012

Quelle: Wikimedia Commons

Queen Mary 2 – das Original

Sie ist ein Passagierschiff der Superlative. Mit 150.000 BRT gehört die Queen Mary 2 der Cunard Line zu den größten und prachtvollsten Passagierschiffen, die je gebaut wurden.

 

Die Queens

 

Quelle: Wikimedia Commons

Queen Elizabeth 2 - Das Original

Wer hätte gedacht, dass der Cunard-Neubau Queen Elizabeth 2, der am 2. Mai 1969 zu seiner Jungfernfahrt nach New York aufbrach, dreizehn Jahr später wie seine berühmten Vorgängerinnen als schneller Truppentransporter eingesetzt werden würde? Die Queen Elizabeth 2 war 1982 Teil der Flotte, welche über den Südatlantik dampfte, um die von Argentinien annektierten Falklandinseln zurückzuerobern.

 

Die Queens

 

Etwas zu den Queens als Modell

Interessant ist, dass die beiden großen Modellbaumanufakturen Airfix und Revell im selben Jahr, 1962, sowohl die RMS Queen Mary (Revell 1/570) als auch die RMS Queen Elizabeth (Airfix 1/600) erstmals als Modell herausbrachten. Beide Modelle stellen eine stimmige Wiedergabe des Originals dar. Mit Ätzteilen aus dem Zurüstmarkt können die Bausätze einem anspruchsvollen Modellbauvorhaben auch heute noch durchaus genügen. Und, nicht ganz unwichtig, die Modelle sollten immer noch erhältlich sein.

HMS Victory Deckelbild

Modell: H.M.S. Victory
Hersteller: Revell
Maßstab: real 1/288, Herstellerangabe 1/130 und 1/225
Material: Plastik
Art.Nr.: H 5423, sehr seltener Bausatz
Preis: aus zweiter Hand 15 – 20 €

Das Original

Neben der Santa Maria und der Bounty dürfte die Victory zu den berühmtesten Segelschiffen der Welt zählen. 1765 vom Stapel gelaufen, ist sie das älteste Kriegsschiff der Welt, das noch von einer Marine genutzt wird. Seetüchtig aufgeriggt und ausgerüstet wurde sie jedoch erst 1778, nach zwölf Jahren Liegezeit als Reserve. Es folgt die Feuertaufe in der Schlacht vor Ouessant, hier und in den folgenden Gefechten gegen Frankreich begründet sie ihren Ruf als ein sehr schnelles Schiff. Sie fuhr unter verschiedenen Kapitänen und Admiralen, die bekanntesten dabei sind Thomas Masterman Hardy unter Nelson, Keppel, Jervis und natürlich Viscount Horatio Nelson.

Man O'War Deckelbild

Modell: English Man O'War
Hersteller: Revell
Maßstab: 1/96 nach Herstellerangabe, eher 1/72
Material: Plastikbausatz, Abziehbilder
Art.Nr.: 05429
Preis: 99,99 €

Das Original

Fast jeder kennt die Galeonen aus der Abenteuerliteratur, sind sie doch der Inbegriff für die schwimmenden Vehikel der Piraten oder vieler anderer abenteuerlustiger Kapitäne. Kaum jemand kann jedoch eine Galeone beschreiben. Dies bleibt auch tatsächlich schwierig, wenn man sie nicht an wenigen ihrer hervorstechenden Merkmale festmachen will. Klassisch sind dabei das ausgesprochen hohe Achterkastell, die ebenfalls sehr hohe Back mit ihrer üppig bunten Bemalung und das spitze Galion. In den verschiedenen Ländern wurden recht unterschiedliche Galeonen entwickelt, in ihrem Erscheinungsbild hatten sie jedoch große Ähnlichkeit.

Modell: Avro Shackleton MR.3
Hersteller: Revell
Maßstab: 1/72
Material: Polystyrol
Art.Nr.: 03873
Preis: ca. 36 bis 40 €

Das Original

Die Avro Shackleton MR.3 stellt die abschließende Version dieses U-Jagd-Patrouillenflugzeugs dar. Die Fahrwerksanordnung wurde auf ein Dreibeinfahrwerk geändert. An den Flügelenden wurden zur Erhöhung der Reichweite zusätzliche Treibstofftanks installiert. Im Inneren wurde eine Schallisolierung angebracht und die Sitzplanordnung geändert, um den Besatzungskomfort zu erhöhen. Um beim Start mehr Schubleistung zu haben, wurden bei Maschinen der sogenannten Phase 3 in die äußeren Motorgondeln zusätzlich Armstrong Siddeley Viper Strahltriebwerke eingebaut (bei Phase 1 und 2 wurden intern verbesserte Systeme verbaut). Wenn diese in Betrieb genommen wurden, öffneten sich an der Unterseite Zuluftklappen. Sobald die Strahltriebwerke nicht mehr benötigt und abgeschaltet wurden, schlossen sich diese Klappen wieder, um den Luftwiderstand zu verringern.

PT-579/PT-588 Deckelbild

Modell: Patrol Torpedo Boat PT-579/PT-588 (PT-579 oder PT-588 baubar)
Hersteller: Revell
Maßstab: 1/72
Material: Polystyrol (Spritzguss), Abziehbilder
Art.Nr.: 05165
Preis: 24,99 €

Das Original

Beide Boote sind als der Motor Torpedo Boat Squadron THIRTY NINE (PTRon 39) der Pazifikflotte vom Juli 1945 angehörig ausgewiesen, die auf der Philippineninsel Samar stationiert war. Laut Wikipedia waren diese Boote in erster Linie dafür gedacht, Frachter zu bekämpfen. Daher die verstärkte Kanonenbewaffnung und ungelenkte Raketen unter Wegfall der Torpedorohre, welche durch 22,5-inch-Abwurfgestelle ersetzt wurden. Sie sollten den Schiffsverkehr der Japaner zwischen den Inseln unterbinden und auch gegen größere Einheiten kämpfen können. Es wurden von ihnen jedoch keine größeren Kampfschiffe versenkt.

Santa Maria Deckelbild

Modell: Christopher Columbus' Flagship Santa Maria
Hersteller: Revell
Maßstab: 1/350
Material: Polystyrol (Spritzguss)
Art.Nr.: 05660
Preis: 12,99 €

Das Original

Möglicherweise ist die Santa Maria das berühmteste Schiff der Welt, hat sie doch auf der ersten verbrieften Reise eines Europäers nach Amerika als schwimmender Untersatz gedient. Trefflich wird seit Jahrzehnten über ihren wahren Typ, ihre Form und Takelage gestritten. Sogar ihr Name ist alles andere als gesichert, denn Kolumbus selbst spricht in seinen Berichten und dem Logbuch nur von einer „Nao“, einem Schiff…

Deckelbild Cutty Sark

Modell: Cutty Sark 150th Anniversary
Hersteller: Revell
Maßstab: 1/220
Material: Polystyrol (164 Spritzgussteile), Abziehbilder, Farben, Pinsel, Klebstoff und Poster
Art.Nr.: 05430
Preis: 29,99 €

Das Original

Aufgrund ihrer bloßen Existenz gehört die 1869 vom Stapel gelaufene Cutty Sark zu den berühmtesten Schiffen der Welt. Ihre Leistungen waren nicht besonders groß, es gab Klipper die schnellere Reisen gemacht haben und die regelrechte Abenteuer auf ihren Reisen erlebten. Doch ist die „Pequena Camisola“, wie ihre portugiesischen Matrosen sie nannten, durch das Hobby eines ihrer Kapitäne, der Fotografie, gut dokumentiert. Sicher hat auch sie eine wechselvolle Geschichte die vielfach andernorts gut nachzulesen ist.