HMS Victory Deckelbild

Modell: H.M.S. Victory
Hersteller: Revell
Maßstab: real 1/288, Herstellerangabe 1/130 und 1/225
Material: Plastik
Art.Nr.: H 5423, sehr seltener Bausatz
Preis: aus zweiter Hand 15 – 20 €

Das Original

Neben der Santa Maria und der Bounty dürfte die Victory zu den berühmtesten Segelschiffen der Welt zählen. 1765 vom Stapel gelaufen, ist sie das älteste Kriegsschiff der Welt, das noch von einer Marine genutzt wird. Seetüchtig aufgeriggt und ausgerüstet wurde sie jedoch erst 1778, nach zwölf Jahren Liegezeit als Reserve. Es folgt die Feuertaufe in der Schlacht vor Ouessant, hier und in den folgenden Gefechten gegen Frankreich begründet sie ihren Ruf als ein sehr schnelles Schiff. Sie fuhr unter verschiedenen Kapitänen und Admiralen, die bekanntesten dabei sind Thomas Masterman Hardy unter Nelson, Keppel, Jervis und natürlich Viscount Horatio Nelson.

Man O'War Deckelbild

Modell: English Man O'War
Hersteller: Revell
Maßstab: 1/96 nach Herstellerangabe, eher 1/72
Material: Plastikbausatz, Abziehbilder
Art.Nr.: 05429
Preis: 99,99 €

Das Original

Fast jeder kennt die Galeonen aus der Abenteuerliteratur, sind sie doch der Inbegriff für die schwimmenden Vehikel der Piraten oder vieler anderer abenteuerlustiger Kapitäne. Kaum jemand kann jedoch eine Galeone beschreiben. Dies bleibt auch tatsächlich schwierig, wenn man sie nicht an wenigen ihrer hervorstechenden Merkmale festmachen will. Klassisch sind dabei das ausgesprochen hohe Achterkastell, die ebenfalls sehr hohe Back mit ihrer üppig bunten Bemalung und das spitze Galion. In den verschiedenen Ländern wurden recht unterschiedliche Galeonen entwickelt, in ihrem Erscheinungsbild hatten sie jedoch große Ähnlichkeit.

Modell: Avro Shackleton MR.3
Hersteller: Revell
Maßstab: 1/72
Material: Polystyrol
Art.Nr.: 03873
Preis: ca. 36 bis 40 €

Das Original

Die Avro Shackleton MR.3 stellt die abschließende Version dieses U-Jagd-Patrouillenflugzeugs dar. Die Fahrwerksanordnung wurde auf ein Dreibeinfahrwerk geändert. An den Flügelenden wurden zur Erhöhung der Reichweite zusätzliche Treibstofftanks installiert. Im Inneren wurde eine Schallisolierung angebracht und die Sitzplanordnung geändert, um den Besatzungskomfort zu erhöhen. Um beim Start mehr Schubleistung zu haben, wurden bei Maschinen der sogenannten Phase 3 in die äußeren Motorgondeln zusätzlich Armstrong Siddeley Viper Strahltriebwerke eingebaut (bei Phase 1 und 2 wurden intern verbesserte Systeme verbaut). Wenn diese in Betrieb genommen wurden, öffneten sich an der Unterseite Zuluftklappen. Sobald die Strahltriebwerke nicht mehr benötigt und abgeschaltet wurden, schlossen sich diese Klappen wieder, um den Luftwiderstand zu verringern.

PT-579/PT-588 Deckelbild

Modell: Patrol Torpedo Boat PT-579/PT-588 (PT-579 oder PT-588 baubar)
Hersteller: Revell
Maßstab: 1/72
Material: Polystyrol (Spritzguss), Abziehbilder
Art.Nr.: 05165
Preis: 24,99 €

Das Original

Beide Boote sind als der Motor Torpedo Boat Squadron THIRTY NINE (PTRon 39) der Pazifikflotte vom Juli 1945 angehörig ausgewiesen, die auf der Philippineninsel Samar stationiert war. Laut Wikipedia waren diese Boote in erster Linie dafür gedacht, Frachter zu bekämpfen. Daher die verstärkte Kanonenbewaffnung und ungelenkte Raketen unter Wegfall der Torpedorohre, welche durch 22,5-inch-Abwurfgestelle ersetzt wurden. Sie sollten den Schiffsverkehr der Japaner zwischen den Inseln unterbinden und auch gegen größere Einheiten kämpfen können. Es wurden von ihnen jedoch keine größeren Kampfschiffe versenkt.

Santa Maria Deckelbild

Modell: Christopher Columbus' Flagship Santa Maria
Hersteller: Revell
Maßstab: 1/350
Material: Polystyrol (Spritzguss)
Art.Nr.: 05660
Preis: 12,99 €

Das Original

Möglicherweise ist die Santa Maria das berühmteste Schiff der Welt, hat sie doch auf der ersten verbrieften Reise eines Europäers nach Amerika als schwimmender Untersatz gedient. Trefflich wird seit Jahrzehnten über ihren wahren Typ, ihre Form und Takelage gestritten. Sogar ihr Name ist alles andere als gesichert, denn Kolumbus selbst spricht in seinen Berichten und dem Logbuch nur von einer „Nao“, einem Schiff…

Deckelbild Cutty Sark

Modell: Cutty Sark 150th Anniversary
Hersteller: Revell
Maßstab: 1/220
Material: Polystyrol (164 Spritzgussteile), Abziehbilder, Farben, Pinsel, Klebstoff und Poster
Art.Nr.: 05430
Preis: 29,99 €

Das Original

Aufgrund ihrer bloßen Existenz gehört die 1869 vom Stapel gelaufene Cutty Sark zu den berühmtesten Schiffen der Welt. Ihre Leistungen waren nicht besonders groß, es gab Klipper die schnellere Reisen gemacht haben und die regelrechte Abenteuer auf ihren Reisen erlebten. Doch ist die „Pequena Camisola“, wie ihre portugiesischen Matrosen sie nannten, durch das Hobby eines ihrer Kapitäne, der Fotografie, gut dokumentiert. Sicher hat auch sie eine wechselvolle Geschichte die vielfach andernorts gut nachzulesen ist.

Modell: HMS Revenge
Hersteller: Revell
Maßstab: 1/350
Material: Plastik (Spritzguss), Abziehbilder, Aufkleber
Art.Nr.: 05661
Preis: 17,99 € (UVP)

Das Original

Die Revenge von 1577 war eine englische Galeone. Sie wurde im Royal Dockyard von Deptford unter der Leitung von Master Shipwright Mathew Baker gebaut. Der auf hohe Geschwindigkeit ausgerichtete Entwurf leitete einen neuen Baustil ein, der die Seekriegsführung revolutionieren sollte. Als relativ kleines Schiff von etwa 400 Tonnen, etwa halb so groß wie Henri Grâce à Dieu, wurde Revenge als Galeone klassifiziert. Die Bewaffnung bestand – im Gegensatz zur bisherigen Praxis – aus standardisierten Kanonen mit einheitlichen Kalibern. Die Anzahl der Kanonen variierte jedoch immer wieder. An zeitgenössischen Darstellungen gibt es eine Zeichnung, die Mathew Baker zugeschrieben wird und Revenge zeigen soll (was aber nicht unumstritten ist).

Krusenstern Deckelbild

Modell: Russian Barque Kruzenshtern
Hersteller: Revell
Maßstab: 1/200
Material: Plastik (Polystyrol), 474 Teile, Abziehbilder
Art.Nr.: 05159
Preis: 79,99 €

Das Original

Die Kiellegung des Schiffes fand am 24. Juni 1925 in Wesermünde auf der Tecklenborg Werft statt. 1926 lief das 114 m lange Schiff als „P-Liner“ Padua für die Reederei Laeisz vom Stapel. Wie die anderen berühmten Viermastbarken Pamir und Passat wurde sie lange in der Salpeter- und Getreidefahrt eingesetzt, später in der Wollfahrt von Australien nach Europa. Das barkgetakelte Schiff trug an vier Masten etwa 3400 qm Segel und verdrängte 5800 Tonnen. Auf ihren Reisen erwies sie sich als ein sehr schnelles Schiff, eine Rekordreise absolvierte sie in 1934 auf der Strecke Hamburg nach Australien in 67 Tagen. Selbst in ihrer späteren Fahrenszeit unter russischer Flagge fuhr sie eine Rekordgeschwindigkeit von 17,4 Knoten und errang den Sieg bei der Regatta „Operation Columbus“ von Boston nach Liverpool in 1992.

Graf Zeppelin Deckelbild

Modell: German Aircraft Carrier Graf Zeppelin
Hersteller: Revell
Maßstab: 1/720
Material: Polystyrol (Spritzguss), Abziehbilder
Art.Nr.: 05164
Preis: 19,99 €

Das Original

Graf Zeppelin war der erste Flugzeugträger gemäß dem Z-Plan, es sollten weitere folgen. Er sollte Erkenntnisse zur Verbesserung der Nachfolger liefern. Ein zweiter Flugzeugträger war auf der Helling, der Bau wurde aber 1940 eingestellt und zugunsten des U-Boot-Programmes abgebrochen.

Deckelbild

Modell: Viking Ghost Ship
Hersteller: Revell
Maßstab: 1/50
Material: schwarzes Polystyrol, Aufkleber, Takelgarn, Kleber, Pinsel und NIGHT COLOR
Art.Nr.: 05428
Preis: 24,99 €

Nach dem Piratenschiff als Geisterschiff gibt es als Neuheit von Revell das Wikingerschiff (ähnlich dem Osebergschiff) als selbstleuchtendes Modell. Es ist etwas besonderes, bei Beleuchtung wird das Licht gespeichert und bei Dunkelheit wieder abgegeben. Die beiliegende phosphoreszierende Farbe ermöglicht diesen Effekt.