Seitentitel

Modell: USS Freedom LCS-1
Hersteller: Trumpeter
Maßstab: 1/350
Material: Polystyrol/Ätzteile
Art.Nr.: 04549
Preis: ca. 35,- €

Das Original

Anfang der 1990er Jahre brach die Sowjetunion und der Warschauer Pakt auseinander und das Aufgabenspektrum der NATO wandelte sich von einer Streitmacht, welche gegen einen ebenbürtigen Gegner bekämpfen sollte, hin zu einer international operierenden Eingreiftruppe. Die bis dato für die Marinen gültige Doktrin der „Blue Water Navy“, welche primär auf ozeanographische Kriegsführung ausgelegt war wurde in den 1990er Jahren durch „Forward from the Sea“ abgelöst. Dieses neue Selbstverständnis bedeutet, dass die NATO-Marine schnelle Eingreiftruppen über die See zu den Küsten des Krisengebietes und darüber hinaus ins Landesinnere transportieren und auf dem Weg dorthin schützen und unterstützen soll.

Trumpeter: Schlachtschiff Littorio 1941 1/700

Modell: Schlachtschiff Littorio 1941
Hersteller: Trumpeter
Maßstab: 1/700
Material: Polystyrol
Art.Nr.: 05778
Preis: ca. 30 Euro

Das Original

Das italienische Schlachtschiff Littorio wurde zeitgleich mit dem Schwesterschiff Vittorio Veneto im Oktober 1934 auf Kiel gelegt. Der Bau des Schiffes auf der Ansaldo Werft in Genoa zog sich in die Länge, da strategische Materialen knapp waren. Der Stapellauf erfolgte am 22. August 1937, die Indienststellung erst am 6. Mai 1940.

Trumpeter: Zerstörer Z-25 1944 in 1/700

Modell: Zerstörer Z-25 1944
Hersteller: Trumpeter
Maßstab: 1/700
Material: Polystyrol
Art.Nr.: 05787
Preis: ca. 18 Euro

Das Original

Die Entwürfe für die ersten deutschen Nachkriegszerstörer gehen auf das Jahr 1932 zurück und orientierten sich mit ihren Daten, 1100 t Verdrängung, 3x 12,7 cm und 35 kn, an den letzten Kriegsentwürfen der kaiserlichen Marine und lagen eher im Bereich der späteren Torpedoboote der Raubtier-/Raubvogel-Klasse.
Nach dem Abschluss des deutsch-britischen Flottenabkommens 1935 fielen die Beschränkungen des Versailler-Vertrages und es erfolgte die Inbaugabe der ersten Schiffe der Klassen 1934/1934A/1936, welche die Schiffe von Z1 - Z22 umfassten. Auf diese Schiffe folgte bald der Entwurf und Bau der Zerstörer Typ 1936A. Bei diesen wurde, zugunsten einer erhöhten Artilleristischen Schlagkraft, vom bewährten 12,7 cm Kaliber abgegangen und erstmals auf Schiffen dieser Größenordnung eine 15 cm Batterie aufgestellt.
Da es mit den neu entworfenen 15 cm Zwillingslafetten zunächst Probleme gab wurden die Schiffe mit einer Bewaffnung von 4x 15 cm fertiggestellt um später umgerüstet zu werden. Bereits die Zerstörer 1934/1934A hatten damit zu kämpfen, dass sie sehr „nasse“ Schiffe waren und bereits bei moderater See viel Wasser übernahmen.

Roma

Modell: Italian Navy Battleship RN ROMA
Hersteller: Trumpeter
Maßstab: 1/350
Material: Polystyrol
Art.Nr.: 05318
Preis: ca. 80 €

Das Original

Bei dem Schlachtschiff Roma handelt es sich um den letzten fertiggestellten Vertreter der italienischen Littorio-Klasse. Die ersten Überlegungen zum Bau dieser Klasse gehen auf das Ende der 1920er Jahre zurück.

 

Zerstörer-Spezialwoche (Typ 1936A/B)

 

Deckelbild

Modell: German Zerstorer Z-43 1944
Hersteller: Trumpeter
Maßstab: 1/350
Material: Polystyrol (Spritzguss), Fotoätzteile
Art.Nr.: 05323
Preis: ca. 22 €

Das Original

Die ersten Entwürfe für Nachkriegszerstörer gehen auf den Anfang der 1930er Jahre zurück und lagen mit 1100 t Verdrängung, 3 x 12,7 cm und 35 kn eher im Bereich der späteren Torpedoboote der Raubtier-/Raubvogel-Klasse. Allerdings fielen mit Abschluss des deutsch-britischen Flottenabkommens von 1935 die letzten Beschränkungen des Versailler-Vertrages und somit konnte die Inbaugabe der ersten Schiffe der Klassen 1934/1934A/1936, welche die Schiffe von Z 1Z 22 umfasste, erfolgen. Auf diese Schiffe folgte bald der Entwurf und Bau der Zerstörer Typ 1936A und 1936 A (mob).

Seitentitel

Modell: JMDF DDG-177 Atago
Hersteller: Trumpeter
Maßstab: 1/350
Material: Polystyrol/Ätzteile
Art.Nr.: 04536
Preis: ca. 48,- €

Das Original

Die Atago ist das Typschiff einer neuen zwei Einheiten umfassenden Klasse von Lenkwaffenzerstörern für die japanischen maritimen Selbstverteidigungsstreitkräfte und eine Weiterentwicklung der DDG-173 Kongô-Klasse, welche wiederum weitgehend auf den amerikanischen Arleigh Burke-Klasse basiert.

Seitentitel

Modell: Italian Navy Battleship RN Roma 1943
Hersteller: Trumpeter
Maßstab: 1/700
Material: Polystyrol, Fotoätzteile, Abziehbilder
Art.Nr.: 05777
Preis: ab 22,98 €

Das Original

Die Roma war ein italienisches Schlachtschiff der Littorio-Klasse im Zweiten Weltkrieg. Sie war benannt nach der Stadt Rom. Am 9. September 1943 wurde die Roma als erstes Großkampfschiff von einer Lenkwaffe versenkt.

Seitentitel

Modell: Hawker Sea Fury FB.11
Hersteller: Trumpeter
Maßstab: 1/48
Material: Polystyrol
Art.Nr.: 02844
Preis: 27 - 32 €

Das Original

Da die Supermarine Seafire, eine für den Trägereinsatz modifizierte Spitfire, die an sie gestellten Erwartungen nie wirklich erfüllte, forderte die Royal Navy Im Jahr 1943 eine trägertaugliche Variante der Fury, welche seit 1942 von Hawker als Nachfolgerin der Tempest bzw. Typhoon entwickelt wurde.

Seitentitel

Modell: USS Independence LCS-2
Hersteller: Trumpeter
Maßstab: 1/350
Material: Polystyrol, Fotoätzteile, Decals
Art.Nr.: 04548
Preis: ca. 24,99 €

Das Original

USS Independence (LCS-2) ist ein Littoral Combat Ship der United States Navy und gehört der nach ihr benannten Independence-Klasse, an. Es ist der Entwurf des General-Dynamics-Konsortiums, im Wettbewerb mit der von Lockheed Martin gestalteten Freedom-Klasse.

Trumpeter: Zerstörer Z-25 1944 in 1/350

Modell: German Zerstörer Z-25 1944
Hersteller: Trumpeter
Maßstab: 1/350
Material: Polystyrol, Messing
Art.Nr.: 05321
Preis: ca. 22 Euro

Das Original

Die Entwürfe für die ersten deutschen Nachkriegszerstörer gehen auf das Jahr 1932 zurück und orientierten sich mit ihren Daten, 1100 t Verdrängung, 3x12,7 cm und 35 kn, an den letzten Kriegsentwürfen der kaiserlichen Marine und lagen eher im Bereich der späteren Torpedoboote der Raubtier-/Raubvogel-Klasse.
Nach dem Abschluss des deutsch-britischen Flottenabkommens 1935 fielen die Beschränkungen des Versailler-Vertrages und es erfolgte die Inbaugabe der ersten Schiffe der Klassen 1934/1934A/1936, welche die Schiffe von Z1 - Z22 umfassten. Auf diese Schiffe folgte bald der Entwurf und Bau der Zerstörer Typ 1936A. Bei diesen wurde, zugunsten einer erhöhten Artilleristischen Schlagkraft, vom bewährten 12,7 cm Kaliber abgegangen und erstmals auf Schiffen dieser Größenordnung eine 15 cm Batterie aufgestellt.